Babypflege – Baden, wie oft

Babys müssen in der Regel nicht täglich gebadet werden. Normalerweise reicht einmal pro Woche völlig aus.

Das Baby baden – wie oft und wann?

Die Haut der Kleinen ist noch sehr empfindlich und sollte daher nicht unnötig überstrapaziert werden. Die meisten Babys haben beim Baden einen ungeheuren Spaß.

Mother With Children Relaxing In Bubble Filled Bath
Wie bekommt mein Kind Spaß am Baden?

Erstmals können Babys ein Bad nehmen, wenn der Nabel verheilt ist und auch keine Krusten mehr zeigt.

Sehr wichtig ist dabei, dass das Kind immer vor den Mahlzeiten gebadet wird und nicht mit vollem Bauch.

Manche Kinder werden nach einem entspannten Bad erst so richtig munter. Hier ist es dann empfehlenswert, die Kleinen eher morgens in die Wanne zu stecken.

Andere hingegen werden nach einem Bad müde und wollen schlafen, dann ist ein abendliches Bad angebracht. Die jungen Eltern müssen ausprobieren, wann das Bad in den Tagesrhythmus passt. Es ist dann aber wichtig, dass das Baden einen festen Zeitpunkt bekommt. Babys brauchen ihren regelmäßigen Tagesablauf.

Pflegeprodukte beim Baden vom Baby

Bei Neugeborenen sollte man auf sämtliche Badezusätze verzichten. Auch muss darauf geachtet werden, dass die Babyhaut nicht mit chemischen Stoffen, welche Reizungen und Allergien hervorrufen können, in Kontakt kommen.

Wenn unbedingt Badezusätze Verwendung finden, dann auf alle Fälle nur solche, ohne Duft- und Konservierungsstoffe. Im Zweifel fragt man den Kinderarzt oder Apotheker. In der Regel ist aber etwas Babyseife völlig ausreichend. Ebenfalls wird Shampoo erst notwendig, wenn das Kind einen Haarschopf hat.

Zu den Pflegeprodukten für Babys zählen:

° Babybad – Die Badezusätze sollten alle rückfettend sein, damit die Haut des Säuglings nicht zu sehr austrocknet. Neigt das Baby zu trockener Haut, kann dem Badewasser auch etwas Mandel- oder Weizenkeimöl zugesetzt werden.

° Babyseife – Die Seife ist fast universal einsetzbar. Am Anfang kann sie ohne weiteres an Stelle von Badezusätzen oder auch Babyshampoo verwendet werden.

° Babyshampoo – Die Babyseife kann man erst durch ein Shampoo ersetzen, wenn der Haarwuchs des Babys im zweiten Lebensjahr kräftiger wird.

° Babyöl und Babylotion – Trockene Babyhaut wird wieder geschmeidig, wenn sie nach dem Baden eingeölt bzw. eingecremt wird. Lotionen sind in der Regel besser verträglicher als Öle, da sie weniger Zusatzstoffe enthalten.