Bademode Damen und Herren | Mode

Sonne, Strand und dann ins Wasser! Zum Hinlegen werden oft Strandtücher verwendet und freche Designs sorgen für gute Laune. Ein weiteres wichtiges Merkmal ist die Optik. In der Regel kommen Strandtücher im Freizeitbereich zum Einsatz. Aus diesem Grund sind sie in den unterschiedlichsten Farben und Designs erhältlich. Freche Neonfarben und pfiffige Muster sollen eine fröhliche Stimmung verbreiten. Aber auch dezente Farben und Aufdrucke sind gefragt. Und wird die Bademode jetzt auch den gleichen Ansprüchen gerecht?

Herren-Bademode für jeden Geschmack

Auch den Herren steht mittlerweile ein großes Sortiment an moderner Bade- und Strandbekleidung zur Verfügung. Unterschiedliche Schnitte und Formen, knallige Farben und peppige Muster lassen keine Wünsche offen.

Bademode Paar
Urlaub

Die „neue“ Bademode ist Freizeit-tauglich und sorgt durch leichte und robuste Materialien für einen hohen Tragekomfort. Sie ist nicht nur zum Schwimmen gut geeignet, sondern ebenso für Strandaktivitäten oder einen Stadtbummel einsetzbar. Badeshorts lassen sich zum Beispiel gut mit T-Shirts kombinieren.

Die Ansprüche der Bademode für Herren haben sich verändert

Die klassische Badehose in Slip-Form ist noch immer gefragt. Daneben gibt es aber längst zahlreiche Alternativen. Noch vor einigen Jahren wurde die klassische Badehose von fast allen Männern getragen, ob groß oder klein, dünn oder mollig, jung oder alt. Das Aussehen spielte damals keine allzu große Rolle. Inzwischen haben sich die Geschmäcker verändert und die Ansprüche sind deutlich gestiegen. Bequem und komfortabel soll die Bademode sein. Natürlich darf die Funktionalität nicht darunter leiden.

Klassisch, sportlich oder beides?

Der Trend geht eindeutig zu Badeshorts und Badepants. Badeshorts sind lockere Hosen für den Strand, die sehr gern von jungen Männern getragen werden. Sie sind weiter und lockerer geschnitten und flexibel in der Handhabung. Ein eventueller Bauchansatz verschwindet schnell unter dem Stoff. Badepants sind die sportliche Alternative zur klassischen Badehose. Sie liegen ähnlich eng an, verfügen aber über einen kurzen Beinansatz. Somit können sie kleinere Problemzonen einfach wegzaubern.

Für Wassersportler eignen sich Boardshorts besonders gut. Sie sehen den Badeshorts sehr ähnlich. Es gibt jedoch einen entscheidenden Unterschied. Badeshorts saugen sich schnell mit Wasser voll und blähen dann auf. Damit sind sie für den Wassersport ungeeignet. Boardshorts verfügen hingegen über einen leichten, elastischen und wasserabweisenden Stoff, der speziell für sportliche Aktivitäten konzipiert wurde.

Damen Bademode – so vielfältig wie nie zuvor

Damen Bademode hat viele Facetten. Ein besonders wichtiger Aspekt ist, dass die Bademode sowohl an Land als auch im Wasser eine gute Figur machen soll. Die heutige Vielfalt macht es den Damen leicht, die für sich passende Badebekleidung schnell zu finden.

Bademode für Frauen
Schaulaufen im Sommer

Moderne Damen Bademode kann Fettpölsterchen und ungeliebte Stellen geschickt kaschieren. Intelligente Schnitte machen es möglich. Egal ob Badeanzug, Bikini oder Tankini – für jede Frau gibt es heute das richtige Modell.

Badeanzug, Bikini oder doch Tankini?

Mit der richtigen Badebekleidung kann sich „Frau“ am Strand und im Freibad gekonnt in Szene setzen. Vorab muss sie nur das passende Modell finden.

Sollen es ein Badeanzug, der klassische „Einteiler“, ein Bikini, der attraktive „Zweiteiler“, oder doch ein Tankini, die geschickte Kombination aus beiden Modellen, sein?

Letztlich ist es eine Frage des Geschmacks und der Figur.

Damen Bademode wird freizügiger

Noch zu Beginn des 19. Jahrhunderts sprangen die Damen in Ganzkörperbekleidung ins kühle Nass. Doch im Laufe der Zeit wurde die Bademode offenherziger und zeigt heute zum Teil mehr, als sie verdeckt. So bestehen manche Bikinis nur aus einem knappen Oberteil und einem String, der kaum breiter ist als eine Schnur und aus hauchdünnem Stoff besteht.

Badeanzüge sind mit hübschen Perlen und Pailletten verziert und einige gewähren tiefe Einblicke in das Dekolleté. Tankinis sind die modische Alternative zu beiden Modellen.

Aus zwei Teilen bestehend, wirken sie so verführerisch wie ein Bikini und verdecken durch die längeren Oberteile doch kleine Makel, eben wie ein Badeanzug. Die Slipform der Unterteile wird manchmal durch ein kleines Röckchen ersetzt, das für einen attraktiven Auftritt sorgt.

Bademode Fotos

Stöbern Sie in der Übersicht Bademode in Ihrer Formen-und Farbenvielfalt:

Diese Diashow benötigt JavaScript.