Betrogen worden – was nun? | Partnerschaft

Verliebt zu sein, bedeutet sich in den Armen seines Partners sicher und geborgen zu fühlen. Die wichtigste Voraussetzung für jede Partnerschaft ist absolutes Vertrauen. Doch was, wenn dieses Vertrauen missbraucht wird. Betrogen worden zu sein, ist eine der schmerzlichsten Erfahrungen im Leben. Wie hält man so einen Betrug aus und wie findet man wieder zurück ins Leben?

Betrogen worden – Versuchen Sie sich erstmal Klarheit zu verschaffen

In den ersten Tagen beherrschen vor allem Fassungslosigkeit, Trauer und Selbstzweifel das Leben. Oft geben sich die Betrogenen selbst die Schuld am Fremdgehen Ihres Partners.

Betrogen worden vom Partner
Betrogen worden – wie gehe ich damit um?

Es ist wichtig sich Zeit zu nehmen, um alle Gedanken und Gefühle zu sortieren. Enttäuscht und traurig zu sein ist völlig legitim und es braucht seine Zeit einen solchen Vertrauensbruch zu verarbeiten. Versuchen Sie sich Klarheit zu verschaffen. Betrachten Sie all ihre unterschiedlichen Gefühle und überlegen Sie, wie Sie damit umgehen können.

Es ist wichtig sich mit seinem Inneren auseinanderzusetzen, um der Spirale aus Selbstzweifeln, Selbstvorwürfen, Wut und Trauer zu entkommen – egal ob allein, mit Freunden oder mit professioneller Unterstützung.

Schauen Sie sich mit etwas Abstand auch noch einmal ganz genau Ihre Beziehung an. Was waren die Beweggründe für diese Beziehung? Das Auseinandersetzen mit Ihren Gefühlen und Ihrer Beziehung ist schmerzvoll und sicher nicht leicht, aber es gehört zum Prozess des Verarbeitens dazu.

Ziehen Sie sich nicht zurück

Geben Sie sich Zeit zum Weinen, Schreien und Traurigsein, aber verlieren Sie sich nicht in diesen Gefühlen. Ihre Freunde mögen Sie so wie Sie sind und stehen Ihnen bei. Sie können Ihnen vertrauen. Also stehen Sie auf, wischen Sie sich Ihre Tränen ab, machen Sie sich schick und gehen Sie raus.

Ein Kaffee mit Freunden, ein Kinoabend mit der Mama oder eine ausgiebige Partynacht mit ihren Liebsten wird Ihnen helfen. Jede Stunde der Ablenkung wird Ihnen gut tun.

Sie sollen Ihre Gefühle nicht komplett verdrängen, aber Sie sollten sich immer wieder eine kleine Auszeit gönnen, um so Schritt für Schritt wieder nach vorne blicken zu können. Ihre Freunde werden Ihnen beim Kampf gegen Selbstzweifel und Selbstbeschuldigungen eine große Hilfe sein.


Beziehungskiller für eine Partnerschaft


Tun Sie sich etwas Gutes

Denken Sie jetzt auch mal ausschließlich an sich. Was wollten Sie schon immer einmal tun? Suchen Sie sich einen Wunsch oder ein Ziel, das sie sich erfüllen möchten und nehmen Sie es heute noch in Angriff. Wenn Sie es schaffen sich auch allein wieder wohler zu fühlen, sind Sie auf einem guten Weg gestärkt und selbstbewusst auf eine neue Beziehung zuzugehen.

Überlegen Sie sich, was sie von einer Partnerschaft erwarten

Einen neuen Partner zu finden, ist nach solch einer Erfahrung sicher nicht einfach, umso wichtiger ist es, sich darüber im Klaren zu sein, was Sie von einer Partnerschaft erwarten. Kompromisse einzugehen, gehört in jeder Beziehung mit dazu, dennoch sollten Sie Ihre Wünsche und Bedürfnisse offen äußern.

Wenn Sie eine langfristige, vertrauensvolle Beziehung suchen, stellen Sie dies von vorne herein klar. Denn eine Partnerschaft, die durch Misstrauen gestört wird, ist von vorne herein belastet. Begeben Sie sich vertrauensvoll und offen auf die Suche und gehen Sie einer neuen Liebe mutig entgegen.