Boreout – Stress durch Langeweile

Stundenlanges, privates Surfen im Internet, Online-Shopping, lange Privatgespräche am Telefon und mit Arbeitskollegen oder Pseudo-Meetings mit Kollegen. Was auf den ersten Blick vielleicht verlockend und nach einem tollen Arbeitsalltag klingt, hat in Wirklichkeit nichts mit einem erfüllenden Arbeitsalltag zu tun.

Boreout: Stress durch Langeweile

Bei einem frei geschätzen Viertel aller Arbeitnehmer wird der Arbeitsalltag von Langeweile, Unterforderung und Desinteresse bestimmt.

Boreout - Stress durch Langeweile
Boreout – Stress durch Langeweile – Bild von Vendula Kociánová auf Pixabay

Mediziner sprechen vom sogenannten „Boreout-Syndrom“. Eine Tatsache, die für den Arbeitnehmer zahlreiche Probleme hervorruft und für den Arbeitgeber oftmals ganz schön teuer wird.

Was ist Boreout genau?

Heutzutage klagen die meisten Menschen über Stress und Überforderung im Job. Viele Arbeitnehmer werden daher immer häufiger gegen Ausgebranntsein (Burnout) behandelt.

„Boreout – Stress durch Langeweile“ weiterlesen

Welche Vitamine benötigen wir im Winter

Viele versuchen nach den Fressorgien der Weihnachts- und Silvesterzeit die gesunde Ernährung wieder in den Griff zu bekommen. Und der Winter ist auch die Zeit, in der sich viele müde und ausgelaugt fühlen. Hier schon mal vorbeugend ein paar Tipps.

Vitamine im Winter – was der Körper jetzt braucht und was nicht!

Und tatsächlich leiden vermehrt in den Wintermonaten vermehrt Menschen unter Depressionen oder Burnout. Aber warum ist das so? Warum fühlen wir uns im Winter einfach nicht so fit wie im Sommer und wo ist sie hin, die gute Laune?

Welche Vitamine im Winter
Welche Vitamine im Winter – Bild von Lorri Lang auf Pixabay

Klar, die Ernährung spielt eine wesentliche Rolle, aber auch Bewegung, frische Luft, Sonnenlicht und Vitamine sind wichtig.

Sonne macht gute Laune!

Doch leider ist sie im Winter einfach nicht mehr so oft zu sehen und oft kommt sie sogar wochenlang am Stück nicht heraus. Kein Wunder also, dass sich nach nur wenigen Wochen Winterzeit so langsam schlechte Laune breit macht.

Warum ist das so? Weil Sonnenlicht unseren Melatonin- und Serotoninhaushalt beeinflusst und unseren Hormonhaushalt so ordentlich in Schwung bringt. Während wir im Winter häufig an so genannten Winterdepressionen geplagt werden, scheint der Frühling wieder Schwung in unser Leben zu bringen. „Welche Vitamine benötigen wir im Winter“ weiterlesen

Weihnachten und Corona

Ich weiß, vermutlich kann es keiner mehr hören, aber leider ist Corona nun einmal noch bzw. wieder in aller Munde. Vor allem jetzt, da wir kurz vor der Weihnachtszeit stehen, mag es für viele erst Recht wiederauftauchen. Und dann erreichte uns dieser Text einer Leserin, den wir gerne unverändert veröffentlichen möchten.

Weihnachten in „komischen“ Zeiten

Wahrscheinlich fragt ihr euch, wir ihr das denn alles machen sollt. Da sind die Eltern, die Großeltern, Tanten, Onkel, Kinder und vielleicht noch mehr liebe Leute, mit denen ihr das Fest normalerweise verbringt. Aber so wie es aussieht, wird das dieses Jahr wohl nichts. Es wird ganz sicherlich viele traurige Gesichter dieses Jahr geben.

Weihnachten und Corona
Bild von Christo Anestev auf Pixabay

Auch ich habe mich gefragt, wie das dieses Jahr wohl laufen soll. Immerhin sind wir zehn Personen. Unsere Kinder sind alle erwachsen und haben ihren eigenen Haushalt, was also schon einmal fünf Haushalte sind. Dann gibt es noch meine Schwiegermutter, den sechsten Haushalt.

Von daher wird es also dieses Jahr irgendwie etwas anders laufen müssen. Wir haben uns ziemlich lange den Kopf darüber zerbrochen, was wir denn machen, damit wir es trotz dieser schwierigen Zeit etwas weihnachtlich gestalten können und nicht den Rest des Jahres Trübsal blasen müssen.

Nun, wir sind auf folgende Idee gekommen: „Weihnachten und Corona“ weiterlesen

Kindern Medizin verabreichen | Gesundheit

Schon Mary Poppins wusste, dass sich „mit nem Löffelchen voll Zucker“ jede Medizinleichter schlucken lässt. Und was zu Zeiten von Mary Poppins aktuell war, hat sich zumindest in Sachen „bitterer Medizin“ bis heute nicht geändert.

Medizin bei Kindern

Das Kind ist krank, hat vielleicht einen ganz blöden Husten und der Arzt hat einen bestimmten Hustensaft verschrieben. Das Problem an so einem vom Arzt verschriebenen Hustensaft ist meist das, dass dieser so gar nicht schmeckt.

Medizin für Kinder verabreichen
Medizin für Kinder verabreichen – Bild von press 👍 and ⭐ auf Pixabay

Man sagt der bitteren Medizin ja nach, dass sie helfen soll. Das mag allerdings dem Kranken ziemlich egal sein, denn es will den Saft partout nicht schlucken, weil er eben eklig schmeckt.

Und auch, wenn uns heute immer und überall suggeriert wird, dass Zucker ganz wasSchlechtes ist und aus unserem Leben verbannt werden sollte, so hilft doch eben dieses kleine Löffelchen voll Zucker, diesen bitter schmeckenden Hustensaft zu schlucken.

Man nehme einfach einen gestrichenen Teelöffel mit Zucker und lässt den widerlich schmeckenden Saft darauf tropfen. Durch die Süße des Zuckers wird der bittere Geschmack weitestgehend neutralisiert und das Kind wird die Heilung bringende Medizin schlucken. „Kindern Medizin verabreichen | Gesundheit“ weiterlesen

Leckerer Kinderglühwein für kalte Tage

Kinderglühwein ist genau das Richtige für kalte Tage. Ob nach einem Waldspaziergang oder einer Schlittenpartie – Kinderglühwein durchwärmt alle kältetauben Glieder, schmeckt lecker und lässt sich selbst in einer Thermoskanne gut mitnehmen.

Kinderglühwein aus Traubensaft und Orangensaft

Aber wie wird der Kinderglühwein auch so richtig lecker? Rezepte gibt es ja wirklich zuhauf. Natürlich gibt es nicht das eine Rezept, das allen schmeckt, und jedes Kind hat eigene Vorlieben. Aber sehr beliebt ist der Mix aus folgenden Zutaten.

Kinderglühwein für kalte Tage
Kinderglühwein für kalte Tage – Bild von Bruno /Germany auf Pixabay

Das Rezept mit Apfelsaft, Zucker und Zimtstangen kennt fast jeder. Eine ganz andere Mischung, die dem Klassiker aber in nichts nachsteht, ist die Kombination aus Traube und Orange.

Für acht Kinder braucht man ungefähr einen Liter Traubensaft, einen Liter Orangensaft und einen halben Liter starken Früchtetee nach Belieben (Heidelbeere ist für den kindgerechten Glühwein besonders lecker, oder aber auch eine Früchtemischung). Zucker nur sparsam verwenden. „Leckerer Kinderglühwein für kalte Tage“ weiterlesen

Corona, die Einsamkeit und machen wir das Beste draus

Es ist Mitte März und die Politik beschließt, gravierende Einschnitte ins Leben der Bundesbürger zu bringen. Ob diese Corona Maßnahmen nun so gerechtfertigt waren, möchte ich mir nicht anmaßen zu beurteilen. Die Gegebenheiten waren so und wir mussten schauen, dass wir damit klarkommen.

Eine kleine Geschichte über Corona

Ich selbst bin jemand, der versucht das Beste aus allen möglichen Situationen zu machen. Und so habe ich mir natürlich auch in dieser Zeit Gedanken gemacht, wie denn mit diesen Regeln am besten umzugehen wäre.

Das Beste aus den Corona Beschränkungen machen
Das Beste aus den Corona Beschränkungen machen –
© Alliance / Adobe Stock

Ich habe drei Kinder, alle erwachsen, alle nicht mehr zuhause, alle fest mit beiden Beinen im Leben stehend. Wir sind eine Familie, die sich gerne sieht, zusammensitzt, isst, spielt, was auch immer tolle Familien so machen.

Plötzlich war das nicht mehr möglich. Anfangs hat mich das nicht so wahnsinnig gestört, weil wir uns auch in „normalen“ Zeiten nicht unbedingt einmal wöchentlich gesehen haben.

Und schließlich gibt es ja auch noch das Telefon und auch WhatsApp. Doch nach drei, vier Wochen wurde ich als Mutter (einmal Mutter, immer Mutter) langsam unruhig und vermisste meine Kinder.

Was habe ich also gemacht? „Corona, die Einsamkeit und machen wir das Beste draus“ weiterlesen