Gesunde Ernährung der Kinder

Bereits in jungen Jahren wird der Grundstein für die spätere Gesundheit gelegt. Umso wichtiger ist es, Kinder von Anfang an mit einer gesunden Ernährung aufwachsen zu lassen. Wenn einige Grundregeln für eine gesunde Ernährung der Kinder beachtet werden, wachsen Kinder gesund und munter auf.

Die Lebensmittelauswahl für eine gesunde Ernährung der Kinder

Prinzipiell spielen die Grundregeln der gesunden Ernährung eine wichtige Rolle. Zur Veranschaulichung kann eine Lebensmittel-Pyramide hilfreich sein. Hier sind sämtliche Lebensmittelgruppen dargestellt, zusammen mit der empfohlenen Mengenangabe:

Abnehmen mit Gemüse
Gesundes Essen für Alle

Obst und Gemüse sollten reichlich verzehrt werden. Sie enthalten Vitamine und Mineralstoffe, die für das Immunsystem sehr wichtig sind. Pro Tag sollte jedes Kind drei Hände voll Gemüse und zwei Hände voll Obst essen. Ein kleiner Apfel beispielsweise entspricht einer Portion.

Auch Obst- und Gemüsesäfte zählen mit hinein. Ein gefülltes Glas zählt als Portion. Bei den Getreideprodukten sollte auf Vollkornvarianten zurückgegriffen werden. Sie enthalten Ballaststoffe, die gut sättigen und die Konzentrationsphase lange aufrechterhalten. Zunächst sollte mit kleinen Mengen begonnen werden, damit sich der Körper daran gewöhnt.

Ganz wichtig sind auch die Milch und Milchprodukte. Da Kinder gerade im Wachstum ausreichend Kalzium und Magnesium zur Stärkung der Knochen benötigen, sollte täglich ein Glas Milch getrunken werden. Auch Käse, Joghurt und andere Milchprodukte sollten jeden Tag auf dem Speiseplan stehen. Fleisch und Wurst sollten nicht zu oft verzehrt werden. Zwei bis drei Portionen pro Woche sind ausreichend, wenn sie fettarm zubereitet werden.

Abwechslung bringen zwei Fischmahlzeiten pro Woche. Fisch enthält gesunde Fette, die Kinder brauchen. Naschereien sind selbstverständlich erlaubt, solange diese in Maßen verzehrt werden. Die Menge, die in eine Kinderhand passt, ist pro Tag ausreichend. Das Trinken sollte auch nicht vergessen werden. Geeignet sind Mineralwasser, ungesüßten Tees und selbst gemischten Fruchtsaftschorlen.

Weiteres Wissenswertes über eine gesunde Ernährung der Kinder

Kinder mögen gerne Speisen wie Pizza, Nudeln mit Tomatensoße und Fischstäbchen. Sind diese Gerichte mit frischem Gemüse und fettarm zubereitet, können sie gerne gegessen werden. Wenn Kinder Pizza selbst belegen dürfen, macht das Spaß und gesunde Ernährung wird spielerisch erlernt. Lustige Gesichter aus Gemüse bringen Abwechslung auf die Pizza.

Prinzipiell sollten Kinder beim Kochen mithelfen. Sie haben Freude daran, neue Lebensmittel zu entdecken.

An einer Fenchelknolle zu riechen ist beispielsweise eine gute Art und Weise, um Nahrungsmittel mit den Sinnen zu erforschen. So bieten sich Ratespiele an. Es werden verschiedene Speisen gekostet und das Kind errät, worum es sich handeln kann. Der spielerische Weg wird oftmals sehr gut angenommen.

Weitere Seiten rund um Gesundheit und Ernährung

Gesundheit allgemeinGesunde ErnährungKrankheit & Prävention