E pāʻina Halloween

Halloween erfreut sich auch im europäischen Raum an einer immer größer werdenden Beliebtheit und daher ist es kaum verwunderlich, dass auch immer häufiger Partys an diesem Tag veranstaltet werden. Schließlich ist eine Halloweenparty stets ein besonderer Anlass. Hierfür verkleiden sich die eingeladenen Gäste und erscheinen oftmals in sehr ausgefallenen Kostümen.

So gelingt die Halloweenparty

Doch damit eine Halloweenparty bei den Gästen gut ankommt, sind einige Vorbereitungen zu treffen, sodass die Partygäste ihren Spaß auf der Feier haben. Bei der Ausrichtung einer Party an Halloween gibt es verschiedene Faktoren, welche letztlich dazu verhelfen, dass die Feier ein Erfolg wird. Natürlich ist die Dekoration des gesamten Hauses sehr wichtig, denn ohne die entsprechende Gestaltung lässt sich nur schwer die Atmosphäre hervorrufen, welche für eine Halloweenparty benötigt wird.

E pāʻina Halloween
Halloweenparty veranstalten – © Alliance / Adobe Stock

Die richtige Stimmung auf einer Halloweenfeier ist ein entscheidender Faktor, aber auch die Verpflegung der Gäste muss vorbereitet sein. Je nachdem, wie viele Gäste zu der Party eingeladen werden, sollte eine entsprechende Anzahl an Speisen und Getränken besorgt werden, so dass eine gute Verpflegung der Gäste sichergestellt ist.

Auch einige Süßigkeiten sollten für eine Halloweenparty eingeplant werden, denn der Nachwuchs hat dieses Fest ebenfalls für sich entdeckt und nutzt Halloween dazu, um von Haus zu Haus zu ziehen, wobei es als Ziel gilt, möglichst viele Süßigkeiten einzusammeln. Aus diesem Grund sollten auch einige Naschereien bereitgehalten werden. Um die Feier zu gestalten, ist es zudem möglich, einige Partyspiele zu veranstalten. Mit der richtigen Planung besteht die Gelegenheit, eine rundum erfolgreiche Halloweenparty zu organisieren.

Die Dekoration des Hauses

Damit die Halloweenparty auch optisch ein voller Erfolg wird, ist es sinnvoll, das Haus zu dekorieren. Auf diese Weise kann eine gewisse schaurige Atmosphäre geschaffen werden, sodass die Feier das angebrachte Flair erhält. Es existiert eine Vielzahl an unterschiedlichen Möglichkeiten, um das eigene Haus für eine Halloweenparty zu dekorieren.

Es ist sehr wichtig, die Stimmung des Festes einzufangen und das Haus dementsprechend zu gestalten. Der Kürbis ist ein bekanntes Utensil, wenn es darum geht, das Haus für Halloween zu schmücken. Gerne wird die Gelegenheit ergriffen, um Grimassen in den Kürbis zu schnitzen. Dadurch wirkt der Kürbis wie ein Fiesling, welcher förmlich darauf wartet, andere Menschen zu erschrecken. Solche Kürbisse werden gerne vor der Haustür platziert, wo sie die Besucher in Empfang nehmen und einen ersten Eindruck von der Halloweendekoration erlauben.

Natürlich gibt es noch vielmehr Möglichkeiten, das Haus gruselig wirken zu lassen. Künstliche Spinnweben sorgen dafür, dass eine wirklich schaurige Atmosphäre entsteht. Die Spinnweben können überall im Haus platziert werden. Selbstverständlich ist es sinnvoll, die Spinnweben dort aufzuhängen, wo sie den Gästen sofort auffallen. Vor allem Menschen, die sich vor Spinnen fürchten, werden sich an den Spinnweben überall im Haus sehr erschrecken. Zu Spinnweben gehört natürlich die entsprechende Spinne und so können kleine Spinnenfiguren aus Plastik in die Netze gelegt werden, um die Dekoration noch natürlicher wirken zu lassen.

Im Dunkeln leuchtende Fledermausaufkleber sorgen bei wenig Licht für einen düsteren Blickfang während der Party. Skelette aus Plastik können dafür sorgen, dass sich die Gäste der Party bis auf die Knochen fürchten. Damit die Dekoration richtig zur Geltung kommt, können das Licht und eine leicht gruselige Musik ein gutes Hilfsmittel sein, um die Stimmung auf der Party in die gewünschte Richtung zu lenken. Natürlich gibt es noch weitere Dekorationsideen, mit welchen die Halloweenparty optisch etwas aufgewertet werden kann. Jedoch dürfen auch die anderen Aspekte nicht außer Acht gelassen werden, wenn es darum geht, eine gute Halloweenfeier zu veranstalten.

Eine gruselige Unterhaltung für die Party

Ein entsprechendes Partyprogramm kann dafür sorgen, dass keine Langeweile auf der Feier entsteht und die Gäste zu jeder Zeit eine Beschäftigung vorfinden. Doch welche Aktivitäten sind für eine gute Halloweenfeier geeignet? Generell sollte der Gastgeber darum bemüht sein, die Party gruselig zu gestalten, doch natürlich darf der Spaß auf gar keinen Fall zu kurz kommen, denn die Gäste möchten sich auf der Feier amüsieren und eine schöne Zeit in Gesellschaft von anderen Menschen genießen.

Handelt es sich um eine kleinere Feier mit Freunden, so kann beispielsweise die Chance genutzt werden, um eine kleine Horrorgeschichte zu erzählen. Solche Geschichten eignen sich vor allem für die späten Abendstunden. Hierbei kann das Licht ausgeschaltet werden, um eine entsprechende Atmosphäre für die Horrorgeschichte zu schaffen.

Wer den notwendigen Platz in seinem Haus besitzt, kann einen kompletten Raum dafür nutzen, um ihn in ein Gruselkabinett umzuwandeln. In diesem Raum gilt es, möglichst viele Dekorationsartikel unterzubringen, um den Raum auf diese Art zu einem Ort des Schreckens werden zu lassen. Auch hier empfiehlt es sich, das Licht so düster wie möglich wirken zu lassen, um die richtige Stimmung zu erschaffen.

Je nachdem, wie gruselig der Raum gestaltet ist, sollten kider diesen Ort überhaupt nicht oder zumindest in Begleitung eines Erwachsenen betreten. Wer gerne rätselhafte Spiele veranstaltet, kann die Halloweenparty dazu nutzen, um ein gruseliges Detektivspiel zu organisieren. So kann beispielsweise irgendwo im Haus ein Gegenstand versteckt werden, welcher mit der Hilfe von Hinweisen gefunden werden muss.

Dabei haben die Teilnehmer die Chance, sich in kleine Teams einzuteilen, um die Herausforderung schneller zu meistern. Dieses Spiel ähnelt einer Schnitzeljagd. Zudem erfreut sich ein weiteres Spiel auf Halloweenpartys an einer großen Beliebtheit. Ein Gast muss sich hierfür bereit erklären, sich die Augen verbinden zu lassen. Anschließend wird er mit verschiedenen Lebensmitteln gefüttert und muss erraten, was er gerade verspeist.

Da die Menschen stets aufgeregt sind, wenn sie nicht wissen, was sie gerade essen, bringt dieses kleine Spiel einen gewissen Reiz mit sich. Für dieses Spiel eignen sich vor allem Speisen, die sich im Mund etwas merkwürdig anfühlen und nicht sofort zugeordnet werden können. Um Problemen vorzubeugen, sollten Leute, die an Unverträglichkeiten oder Allergien leiden, lieber nicht an solchen Spielen teilnehmen. Allerdings gibt es noch eine Abwandlung dieses Spiels, in welchem die Teilnehmer Dinge mit zugebundenen Augen erfühlen müssen.

Auch dieses Spiel eignet sich gut für eine Halloweenfeier, denn hier können zum Beispiel Plastikspinnen oder andere schaurige Dinge ertastet werden. Neben der Unterhaltung ist auch die Verpflegung ein wichtiger Aspekt jeder Party.

Die Verpflegung auf einer Halloweenparty

Neben der Dekoration ist die Verpflegung der Gäste eine wichtige Angelegenheit. Schließlich zeichnet es einen guten Gastgeber aus, dass er für seine Gäste ausreichend Erfrischungen und Speisen anbietet. Auf einer solchen Party wird nicht unbedingt eine große Auswahl an verschiedenen Speisen erwartet, doch sollte der Gastgeber darum bemüht sein, zumindest verschiedene Knabbereien anzubieten, sodass die Gäste immer etwas zum Naschen vorfinden.

Um das Essen ein wenig an Halloween anzupassen, können verschiedene Rezepte serviert werden, welche den Gast ein wenig erschrecken. So ist es zum Beispiel möglich, dem Essen durch verschiedene Eigenkreationen Augen zu verpassen. Würstchen oder Teigrollen können dazu verwendet werden, um das Essen an Halloween anzupassen, denn aus diesen Speisen lassen sich wunderbar Finger und Fußzehen kreieren, welche nicht nur toll aussehen, sondern den Gästen als kleiner Snack mit Sicherheit auch gut schmecken.

Auch hinsichtlich der Getränke gilt es, einige Halloweenanpassungen vorzunehmen. Auf einer Halloweenparty bietet es sich zum Beispiel an, eine Bowle zu servieren, welche eine außergewöhnliche Farbe vorweist. Gerade, wenn sich kider auf der Party aufhalten, ist es selbstverständlich, dass auch alkoholfreie Getränke vorhanden sein müssen, sodass der Nachwuchs ebenfalls gut verpflegt ist.

Außerdem ist es sinnvoll, am Abend von Halloween ausreichend Süßigkeiten im Haus zu haben, um kidern, welche an der Haustür klingeln, kleine Naschereien überreichen zu können.

Süßes oder Saures? Die Süßigkeiten für den Nachwuchs

Inzwischen ist es nicht nur in den USA üblich, dass die kider an Halloween von Haus zu Haus ziehen, um Süßigkeiten einzusammeln. Dieser Brauch hat sich inzwischen auch im europäischen Raum ausgebreitet und kommt immer häufiger vor. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, Süßigkeiten im Haus zu haben, wenn eine Halloweenparty veranstaltet wird, denn aufgrund der Dekoration und den verkleideten Partygästen ist deutlich erkennbar, dass hier Halloween gefeiert wird.

So kann auf einem Beistelltisch neben der Haustür ein Teller mit diversen Süßigkeiten platziert werden. Auf diese Weise ist es möglich, den kidern schnell und bequem die Süßigkeiten zu übergeben, ohne jedes Mal quer durch das Haus zu laufen, um Naschsachen zu holen. Welche Süßigkeiten an die kider überreich werden, ist vollkommen unterschiedlich. Oftmals sind es Bonbons und Lutscher, die auch gerne von den kidern angenommen werden.

Gesunde Lebensmittel, wie zum Beispiel Äpfel, sind hingegen nicht gerne gesehen und sollten zumindest an Halloween nicht in Erwägung gezogen werden, denn die kider haben sich verkleidet, um Süßes zu erhalten.

Das Gesamtpaket der Party muss stimmig sein

Damit eine Party an Halloween am Ende auch von Erfolg gekrönt wird, ist es wichtig, dass die Gäste zufrieden sind. Demnach sollte das Gesamtpaket der Feier stimmen, so dass am Ende des Abends jeder Gast mit einem Lächeln im Gesicht das Haus verlässt.

Jedoch gilt es nicht nur, die erwachsenen Gäste zufriedenzustellen. Auch der Nachwuchs möchte bei einer Halloweenparty so einiges erleben. Darum sollten auch genügend Beschäftigungsmöglichkeiten für die kleinen Partygäste vorhanden sein, sodass diese sich während des Aufenthaltes vergnügen können. Selbstverständlich bringt das Ausrichten einer eigenen Halloweenparty eine Menge Arbeit mit sich, doch dieser Tag wird schließlich nur ein Mal im Jahr gefeiert und darum ist das Veranstalten einer eigenen Party an Halloween eine tolle Angelegenheit.


He nīnau paha kāu, nā manaʻo, ka hoʻohewa a loaʻa paha i kahi pepeke?


Werbung

Haʻalele i ka manaʻo

Kāu leka uila aae? E,ʻaʻole e paʻiʻia. i hāliu aku i koi 'ia kula * kahiāuli.