He moʻolelo pōkole na nā keiki - makaʻu i ke kahua

I ka makahiki o ke kīwī, nā kamepiula, nā lawelawe kahe a me nā kelepona, mālama ʻole ʻia nā mea nui i kekahi manawa. Aia pū me ka heluhelu ʻana i kahi puke maikaʻi. Eia nō naʻe, hōʻike ʻia kahi noiʻi e ka Foundation Foundation i ka mea nui o ka heluhelu ʻana. A hiki i ka hoʻopaʻa ʻana i kahi hopena maopopo: ʻO ka heluhelu ʻana me ka leo nui e hāpai i ka makemake a me ka makemake e heluhelu.

kider  Kurzgeschichte – Lampenfieber

Je früher den kidern vorgelesen wird, desto besser. Und nur wer Lesen kann, der kann auch an der Gesellschaft und den Medien teilnehmen und Dinge begreifen. Viel Spaß beim Vorlesen unserer Kurzgeschichte zum Thema „Lampenfieber“:


Der große Auftritt

„Noch fünf Minuten, dann bist du dran, Nick. Bist du bereit?“, fragte die Leiterin der Theatergruppe. Nick stockte der Atem. Zunächst antwortete er nicht auf die Frage. „Nick, ist alles in Ordnung?“ Nick schüttelte den Kopf.

Nā māla multilingual - © Robert Kneschke / Adobe Stock
Kurzgeschichte Lampenfieber – © Robert Kneschke / Adobe Stock

„Ich kann das nicht!“ „Was meinst du?“ „Ich kann da nicht raus gehen. Ich bin einfach zu aufgeregt“, meinte Nick mit einer zittrigen Stimme. „Du brauchst überhaupt keine Angst zu haben. Ich kann mir vorstellen, dass du aufgeregt bist, aber dazu gibt es keinen Grund. Wir haben dieses Stück über ein Jahr lang geprobt. Ich weiß, dass du deine Aufgabe gut machen wirst.“

„Ich weiß nicht“, sprach Nick. Man merkte ihm seine Unsicherheit an. Nick stand immer gerne auf der Bühne, denn er mochte das Theater sehr gerne. Aus diesem Grund hatte er sich dafür entschieden, bei der Theatergruppe mitzumachen, doch nun, so kurz vor dem Auftritt, machte sich die Nervosität deutlich bemerkbar. „Es sind noch drei Minuten. Du schaffst das, Nick.“

Die Leiterin der Theatergruppe versuchte, Nick die Angst zu nehmen, denn in den Proben hatte Nick seinen Auftritt stets gemeistert und sie war sich sicher, dass Nick auch bei diesem Auftritt alles richtig machen würde. „Komm schon. Einmal tief durchatmen und dann wird das schon.“ „Okay, ich werde da rausgehen. Aber was ist, wenn ich mich verspreche?“ „Das macht doch nichts. Die Zuschauer werden dich schon nicht auslachen. Aber du wirst dich bestimmt nicht versprechen, denn du warst in allen Proben immer sehr gut. Ich bin mir sicher, dass du deinen Text ohne Fehler vortragen wirst. Wir haben viel geprobt und du kannst deinen Text auswendig. Das wird schon.“

Nick schloss seine Augen und atmete einmal tief durch. „Noch zwei Minuten. Alles klar?“, fragte die Leiterin der Theatergruppe. „Ja, alles klar.“ „Super. Ich gebe dir dann ein Zeichen, wenn du dran bist.“ „Okay“, bestätigte Nick.

"E hiki koke mai ka manawa. E mākaukau, e Nick. ”Ua hōʻoia ʻo Nick i kēia me ke kunou. "ʻO kou manawa kēia." Hele ʻo Nick ma mua o ka pākū a piʻi i luna o ke kahua. ʻO ka mālamalama mai nā kukui kukui i makapō iā ia i hiki ʻole iā Nick ke ʻike i kekahi mea i ka wā mua, akā ma hope o kekahi mau kekona ua hele a maka nā maka o Nick i ka ʻōlinolino o nā kukui.

Er konnte jedoch nur die erste Reihe erkennen. Dort saßen Menschen, die Nick noch nie zuvor gesehen hatte. Diese Tatsache erleichterte ihn, denn hätte er seine Eltern in der ersten Reihe sitzen sehen, wäre seine Aufregung noch größer geworden. Nun konnte sich Nick komplett auf seinen Auftritt konzentrieren. Er stellte sich an den Rand der Bühne, denn bei den Proben wurde festgelegt, dass er sich dorthin stellen sollte.

Noch einmal atmete Nick tief durch. In Gedanken sprach er bereits seinen ersten Satz. Das Gefühl, auf der Bühne zu stehen, empfand Nick als sehr angenehm. Die Aufregung wich einer gewissen Vorfreude. Nick wusste in diesem Augenblick, dass er seinen Auftritt gut hinbekommen würde.

He ʻumi mau minuke ma hope o ko Nick hele ʻana i ke kahua, ua haʻalele hou ʻo ia iā ia. He kuleana liʻiliʻi wale nō kā Nick ma ka pāʻani. Ua kū ʻo ia ma ke kahua no ʻumi mau minuke. Ua kau ka maka o nā maka he nui iā ia i kēia manawa, akā ʻaʻole ʻo Nick i noʻonoʻo. Hiki iā ia ke hauʻoli i kāna hana a piha.

Die Leiterin der Theatergruppe legte ihre Hand auf Nicks Schulter. „Das hast du gut gemacht, Nick. Es war doch gar nicht so schlimm, oder?“, fragte sie. „Nein, überhaupt nicht. Ich habe mir ganz umsonst Sorgen gemacht. Ich hatte da draußen viel Spaß. Am liebsten würde ich noch einmal auf die Bühne gehen“, meinte Nick lächelnd. Die Leiterin der Theatergruppe begann, leise zu lachen. Schließlich war das Theaterstück noch nicht zu Ende. Ein lautes Lachen hätte die Akteure auf der Bühne möglicherweise gestört. „Du kannst dich jetzt ausruhen. Wenn das Stück vorbei ist, gehen noch einmal alle Akteure auf die Bühne. Ich sage dir dann wieder Bescheid.“ „Okay“, meinte Nick.

Er war mit seinem Auftritt sehr zufrieden. Tatsächlich freute er sich darauf, noch einmal auf die Bühne gehen zu dürfen. Er setzte sich auf einen Stuhl, der in einer Ecke stand und hörte den Akteuren zu, die aktuell auf der Bühne standen. Nick konnte sie nicht sehen, da er hinter dem Vorhang saß, doch er wusste genau, welche Bewegungen die Akteure auf der Bühne gerade ausführten, denn natürlich kannte er jede Szene des Theaterstücks aus den zahlreichen Proben.

I kekahi mau hihia ua hiki iā ia ke loaʻa i kahi manaʻo i nā huaʻōlelo a nā mea hana keaka ʻē aʻe. I ka wā o ka hoʻomaʻamaʻa ʻana ua lohe ʻo ia i nā huaʻōlelo o kāna mau hoa i ka manawa pinepine ma hope o kekahi manawa hiki iā ia ke hoʻopaʻanaʻau. I kona lohe ʻana i kekahi huaʻōlelo, ua maopopo iā ia e kokoke ana ka pāʻani. He ʻumikūmālima mau minuke ka lōʻihi o ka ʻāpana.

Die Wartezeit schien für Nick nun ewig zu dauern. Er wollte zurück auf die Bühne. Endlich kam die Leiterin der Theatergruppe zurück zu ihm. Die anderen Mitspieler kamen ebenfalls herbei. „Das lief ja ganz super, Leute. Es war ein toller Auftritt. Nun geht ihr noch einmal alle auf die Bühne, denn die Zuschauer möchten euch zujubeln. Viel Spaß“, sprach die Leiterin der Theatergruppe und schob den Vorhang beiseite.

Die kider gingen zurück auf die Bühne und wurden mit einem Applaus von den Zuschauern begrüßt. Ein Zeichen dafür, dass das Stück den Zuschauern gut gefallen hat. Die kider, darunter auch Nick, freuten sich über den lauten Applaus. Sie verbeugten sich glücklich und verließen die Bühne anschließend wieder. Die Aufführung des Stücks war wahrlich gelungen.

"No laila, ua makemake anei ʻoe i ka ʻāpana?" Nīnau ʻo Nick i kona hele wāwae ʻana i kona mau mākua. "Maikaʻi loa ia," wahi a ka makuahine o Nick. "He manawa maikaʻi kā mākou," i hoʻohui ka makuakāne o Nick. "Haʻaheo mākou iā ʻoe." "Mahalo," pane ʻo Nick, hilahila. "E hele mai, e hoʻi kāua i ka hale."

I ka wā o ka hoʻokele home Nick noʻonoʻo e pili ana i ka hana o ka pāʻani. Ua hoʻokele nā ​​mea hana a pau i ka hōʻike ʻana i kā lākou ʻōlelo me ka ʻole o nā hemahema. Leʻaleʻa ka poʻe hoʻolohe. ʻOiaʻiʻo, ua pili kēia i nā mea hana keaka ma ke kahua. Ma hope o kēia ʻike nui, ua hoʻoholo ʻo Nick e noho me ka ʻoihana keaka. Makemake ʻo ia e hoʻi i ke kahua a hana hou i mua o ke anaina hou.

Ua hala hoʻokahi makahiki. Ua hoʻokō ʻo Nick i kāna hoʻolālā. Ua hana mau ʻo ia i ka hui keaka. Ua hauʻoli ʻo ia i kēia manawa i ka hana nui a mākaukau ʻo ia e lawe i kahi kuleana nui aʻe i ka pāʻani. Ua ʻike ke poʻo o ka hui keaka i ka leʻaleʻa o ka hana ʻana a Nick. Ua hōʻike ʻo ia i ka nui o ke kūpaʻa a me ke tālena.

No kēia kumu, ua hāʻawi ka luna o ka hui keaka ʻo Nick e hana i kekahi o nā kuleana nui i ka pāʻani. Ua ʻoluʻolu a hauʻoli ʻo Nick i kēia hāʻawi. ʻAʻole paʻakikī iā ia ke hele i ke kahua no ka mea ua mākaukau ʻo ia no kāna hana. Ma mua iki o kona hele ʻana i ke kahua, huli hou ʻo ia i nā mea hana keaka ʻē aʻe a ʻōlelo akula: "E, e leʻaleʻa kāua."

Kurzgeschichte „Lampenfieber“ als pdf-Dokument herunterladen


E ʻike ʻoe i nā ʻaoʻao kala manuahi he nui me nā hoʻolālā ʻoluʻolu keiki no nā keikikāne a me nā kaikamahine. Me nā anakuhi lima hana lima, nā puʻupuʻu aloha keiki, nā ʻōkuhi no nā hana helu, nā manaʻo pāʻani a me ka puka makua no nā mākua. Kūpono nā ʻaoʻao kala no nā keiki mai ka papa mālaaʻo a i ke kula haʻahaʻa. Ma muli o ka pena ʻana i nā kiʻi e paipai ʻia ai ka laulima ʻana o ka maka me ka mākau, nā mākau koʻikoʻi a maikaʻi hoʻi, ka hana ʻana, ka typeface a waiho i ka manaʻo o nā keiki i ke kūʻokoʻa. A hoʻonui ka lehulehu o nā motive i ka hoʻoikaika i kēlā me kēia keiki e makemake e hala i ka manawa me ke kala.

He nīnau paha kāu, nā manaʻo, ka hoʻohewa a loaʻa paha i kahi pepeke? Loaʻa iā ʻoe kahi kumuhana e hōʻike ai iā mākou a i ʻole i kahi kiʻi pena e hana ai mākou? E ʻoluʻolu mai hoʻokaʻulua e hoʻokaʻaʻike iā mākou!


Werbung

Haʻalele i ka manaʻo

Kāu leka uila aae? E,ʻaʻole e paʻiʻia. i hāliu aku i koi 'ia kula * kahiāuli.