Hochzeit – Der schönste Tag im Leben

Für die Hochzeitsvorbereitungen sind Tipps sehr wichtig, damit dieser besonderer Tag noch schöner wird. Mit den Tipps können Sie viel neue Ideen bekommen.

Die wichtigsten Hochzeitsvorbereitungen

Zeitplanung

Nehmen Sie sich für alles genug Zeit, damit kein Stress entsteht. Zwischen Terminen wie Styling, Trauung und Fotoshooting sollte genug Zeit sein. So sind unvorhersehbare Verzögerungen nicht so schlimm und Sie können trotzdem noch alle Termine pünktlich wahrnehmen. Auch am Morgen sollten Sie sich genug Zeit für das Frühstück nehmen, selbst wenn Sie das Gefühl haben, vor Aufregung keinen Bissen herunter zu bekommen.

Junge Frau vor Briefkasten im Rahmen der Hochzeitsvorbereitungen
Hochzeitsvorbereitungen –  Hochzeitseinladung frühzeitig versenden

Schuhe einlaufen

An dem Tag der Hochzeit werden Sie viel stehen und tanzen wollen, daher ist es wichtig dass die Schuhe nicht drücken. Aus diesem Grund sollten sie unbedingt die Schuhe vorher einlaufen. Das geht am Besten zu Hause.

Survival Kit

Für besondere Notfälle, wie eine Laufmasche in der Strumpfhose, eine Blase an den Füßen oder ein offener Saum, sollten Sie mit einem Survival Kit ausgestattet sein. Darin sind im besten Falle wichtige Dinge wie Ersatzstrumpfhose, Pflaster, Nähzeug, Kopfschmerztabletten und Taschentücher. Alles was Sie bei solchen Missgeschicken brauchen.

Telefonliste schon für die allerersten Hochzeitsvorbereitungen

Eine Telefonliste mit allen wichtigen Nummern, wie die des Trauzeugen oder des Fotografen, kann bei einer Verzögerung sehr wichtig sein.

Rede-Notizen

Wenn Sie vor haben, ein paar Worten an die Gäste zu richten, ist ein Zettel mit Notizen sehr praktisch. Bei der ganzen Aufregung ist es nicht so leicht sich an die geplante Rede zu erinnern, mit den Notizen brauchen Sie keine Angst haben, dass Sie etwas vergessen.

Auch an sich denken

Sie dürfen nicht vergessen, Ihren eigenen Wünschen nachzugehen und nicht nur bei der Planung auf die Gäste zu achten. Es ist schließlich Ihre Hochzeit und Ihr eigener Spaß sollte im Vordergrund stehen.

Wetter

Auch bei einer Hochzeit im Sommer sollten Sie daran denken, dass es regnen kann. Wichtig dabei ist es Ausweichmöglichkeiten zu haben, dass die Feier zum Beispiel auch in einem Gebäude stattfinden kann. Dekorationen sollten leicht umzuräumen sein und die Musiker sollten auch genug Platz haben um innerhalb der Räume spielen zu können.

Ausgaben im Blick haben

Eine Hochzeit ist ganz schön teuer, daher ist es wichtig immer einen Blick auf die Ausgaben zu haben. Sie können sich eine Tabelle oder ein Planungsheft anlegen, so erleben Sie am Ende keine böse Überraschung.

Wenn Sie alle Tipps bei der Hochzeitsvorbereitung beachten, kann der wichtigste Tag in Ihrem Leben kommen und Sie können diesen in vollen Zügen genießen.

10 Dinge, die eine Braut gerne vergisst

Monatelang dreht sich alles um diesen einen Tag und plötzlich ist er da. Bei der ganzen Aufregen, Nervosität und den vielen Gedanken, kann die Braut schon mal etwas vergessen.

Arbeitseinteilung bei den Hochzeitsvorbereitungen

Brautschuhe neben Hochzeitskleid
Brautschuhe neben Hochzeitskleid

Selbst wenn die Feier beginnt, gehen der Braut noch tausend Dinge durch den Kopf, die zu tun sind. Aber selbst die fleißigste Braut kommt irgendwann an ihre Grenzen. Vergessen Sie nicht, dass auch noch andere da sind, denen Sie die Aufgaben und Problemchen sorglos überlassen können, wie zum Beispiel an die Trauzeugen oder Wedding Planner.

Essen nicht vergessen

Am Hochzeitsmorgen werden Sie vor Aufregung beim Frühstücken nicht viel essen können. Daher ist es umso wichtiger, nach der Trauung einen kleinen Snack zu genießen.

Den Partner nicht vergessen

Viele Gäste sind da, um die Sie sich kümmern und die sich mit Ihnen unterhalten möchten. Heute ist der Tag, an dem Sie besiegelt haben, mit ihrem Liebsten für immer zusammen zu bleiben. Die wichtigsten Menschen am heutigen Tage sind Sie und Ihr Partner.

Atmen

Zwischendurch sollten sie tief Luft holen, damit Sie nicht als unentspannte und hysterische Braut in Erinnerung bleiben. An diesem Tag heißt es, sich zu entspannen, ruhig zu atmen und jede Minute zu genießen.

Nicht zu schnell zum Altar laufen

Viele Bräute sind so aufgeregt, weil sie kurz vor dem Ja-Wort stehen, dass sie auf dem Weg zum Altar einen regelrechten Sprint hinlegen. Vergessen Sie nicht, dass Sie sich an diesem Moment für den Rest Ihres Lebens erinnern werden, daher sollten Sie jede Sekunde genießen und langsam zum Altar schreiten.

Taschentücher

Denken Sie an die Taschentücher für die Freudentränen.

Lachen nicht vergessen

Vergessen Sie bei dem ganzen Trubel das Lachen nicht. Auch wenn Sie nervös sind, sollten Sie keinen ersten Gesichtsausdruck haben. Sprechen Sie daher mit einer vertrauten Person vor den Gang zum Altar über etwas völlig anderes, damit Sie entspannter werden.

Eltern nicht vergessen

Nach der Trauung werden Sie von Gästen umlagert sein und nicht wissen, wen Sie zuerst umarmen sollen. Es gibt Personen für die Sie sich zuerst Zeit nehmen sollten und nicht vergessen dürfen. Für Ihre Eltern ist dieser Tag genauso wichtig, wie für Sie selbst.

Vor dem Fotoshooting in den Spiegel schauen

Es ist richtig ärgerlich, wenn Sie mit den Fotos für das Hochzeitsalbum nicht glücklich sind. Sie sollten daher daran denken, vor dem Fotoshooting Ihr Make-up und die Frisur aufzufrischen.

Das Dankeschön

Vergessen Sie nicht, sich bei allen Helfern zu bedanken. Diese haben dazu beigetragen, dass Ihre Hochzeit unvergesslich wird.

Werbung

Wenn Sie an diese Dinge denken, kann der Hochzeitstag reibungslos ablaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.