Kindertee | Ernährung & Getränke für Kinder

Kinder brauchen viel Flüssigkeit, trinken in der Regel aber zu wenig. Sie sind sich ihres Körpers noch nicht so bewusst wie Erwachsene, weshalb es ihnen schwer fallen kann, darauf zu hören. Der Flüssigkeitsmangel kann aber auch daran liegen, dass ihnen kein Getränk angeboten wird, das sie gerne in größerer Menge zu sich nehmen. Kindertee wäre eine Möglichkeit, denn den mögen nahezu alle Kinder und er ist noch dazu gesund.

Was bezeichnet man als Kindertee?

Pfefferminztee ist etwas für Erkältete, schwarzer und grüner Tee sind koffeinhaltig und Früchtetee kann für Kinder geschmacklich zu intensiv sein. Deswegen gibt es speziellen Tee für Kinder, der milder ist als die üblichen Teesorten und der geschmacklich den Bedürfnissen eines Kindes angepasst ist.

Kind trinkt speziellen Kindertee
Kindertee – Die richtige Teemischung macht den Unterschied

Er ist optimal für ihre zarten Geschmacksknospen und ist darüber hinaus mit Inhaltsstoffen angereichert, die für die Kleinen besonders wichtig sind und ihre gesunde Entwicklung gewährleisten. Kindertee können sie rund um die Uhr trinken und haben damit endlich ihr Getränk gefunden, das für ihren gesunden, ausreichenden Flüssigkeitshaushalt sorgt und gewährleistet, dass sie immer gut mit allem versorgt sind, was sie benötigen.

Kindertee für alle Fälle – als Alternative zu Limo & Co.

Manche Kinder werden an speziellem Kindertee zunächst wenig Gefallen finden. Immerhin sind gezuckerte Limonaden viel leckerer – aber das bleibt bestimmt nicht so. Glücklicherweise gibt es nicht nur einen einzigen Kindertee auf dem Markt, sondern eine ganze Reihe von Möglichkeiten, Kinder dazu zu bringen, Tee zu trinken.

Wenn die Kleinen beispielsweise keinen Früchtetee mögen, finden sie vielleicht Gefallen an Kräutertee oder lediglich an anderen Früchten als denen, die in ihrem jetzigen Tee enthalten sind. Kindertee ist meistens aber mit Früchten gemacht, die Kindern schmecken und die ihrem Geschmack zusagen. Dadurch gewöhnen sich die Kleinen rasch an den Geschmack, auch wenn sie bisher keine großen Teetrinker waren und es nicht gewohnt sind, gesunde Getränke zu sich zu nehmen.

Kindertee auf Vorrat kochen und Eistee im Sommer

Kindertee kann man natürlich auch auf Vorrat zubereiten, damit die Kinder ihn beispielsweise in einer Thermoskanne mitnehmen können, um unterwegs immer etwas dabei zu haben. Dieser Tee für Kinder schmeckt heiß und kalt sehr gut und eignet sich nicht nur für die Erkältungszeit.

In der warmen Jahreszeit kann man aus dem Kindertee sogar Eistee machen, indem man ihn in den Kühlschrank stellt und mit Eiswürfeln serviert, dann darf auch etwas Zucker oder Honig dazu. Im Winter dagegen wird er besonders gerne warm getrunken. Damit es gesund bleibt, darf der Kindertee jederzeit mit Honig gesüßt werden.

Werbung

Und was sagen Sie dazu?