Цитати од Хајнрих Хајне

Heinrich Heine- geboren am 13.12.1797 in Düsseldorf, verstorben am 17.02.1856 in Paris – ist einer der bedeutendsten Dichter und Schriftsteller des 19. Jahrhunderts.

Heinrich Heine Zitate

Stöbern Sie in unserer Sammlung der schönsten Zitate von Heinrich Heine:

  • Alles in der Welt endet durch Zufall und Ermüdung.
  • Als ich das Vaterland aus den Augen verloren hatte, fand ich es im Herzen wieder.
  • Als ob die Freiheit nicht ebensogut eine Religion wäre als jede andere.
  • Aus der Lüge kann kein Leben erblühen, und Gott kann nicht gerettet werden durch den Teufel.
  • Bildungslücken erleichtern uns oft den Zugang zum Herzen.
  • Das Böse entsteht immer dort, wo die Liebe nicht mehr ausreicht.
  • Das Interessanteste ist immer eine garaziöse oder geistreiche Abweichung vom Typus des Schönen.
  • Das Leben ist weder Zweck noch Mittel, das Leben ist ein Recht.
  • Das Schweigen ist der Liebe keusche Blüte.
  • Das war ein Vorspiel nur, dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen.
  • Dein Wort ist süß, doch süßer ist der Kuß, den ich dir abgeküßt.
  • Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.
  • Der Ernst tritt um so gewaltiger hervor, wenn ihn der Spaß ankündigt.
  • Der Schlaf ist doch die köstlichste Erfindung.
  • Deutschland, das sind wir selber.
  • Die Dummheit geht oft Hand in Hand mit Bosheit.
  • Die Freiheit der Meinung setzt voraus, daß man überhaupt eine hat.
  • Die Handlungen eines Furchtsamen, wie die eines Genies, liegen außerhalb aller Berechnung.
  • Die Liebe ist immer eine Art Wahnsinn, mehr oder minder schön.
  • Die Zeit übt einen mildernden Einfluß auf unsere Gesinnung durch beständige Beschäftigung mit dem Gegensatz.
  • Die Zeitschriften sind freilich nur die Pißecken der Literatur, aber alle Annoncen sind dort angeschlagen.
  • Du fragst mich, kid, was Liebe ist? Ein Stern in einem Haufen Mist.
  • Düfte sind die Gefühle der Blumen.
  • Ein großer Genius bildet sich durch einen anderen großen Genius, weniger durch Assimilierung, als durch Reibung.

Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.

  • Eine geheime Vorliebe für das, wofür wir einstmals gekämpft und gelitten, bleibt immer in unserem Herzen.
  • Eine schöne Hand ziert den ganzen Menschen.
  • Einem ehrlichen Manne bleibt aber unter allen Umständen das unveräußerliche Recht, seinen Irrtum offen zu gestehen.
  • Geld ist nicht die Hauptsache, Gesundheit ist viel mehr; die Ehre aber ist alles.
  • Geld ist rund und rollt weg, aber Bildung bleibt.
  • Gestern noch ein Held gewesen, ist man heute schon ein Schurke.
  • Gott hat die Esel geschaffen, damit sie dem Menschen zum Vergleich dienen können.
  • Große Männer wirken nicht bloß durch ihre Taten, sondern auch durch ihr persönliches Leben.
  • Hat man die Liebe durchgeliebt, fängt man die Freundschaft an.
  • In der Jugend ist die Liebe stürmischer, aber nicht so stark, so allmächtig, wie später.
  • In der kleinen Brust eines Menschen kann sich gar viel Elend verstecken.
  • In uns selbst liegen die Sterne unseres Glücks.
  • Jede Generation ist eine Fortsetzung der andern und ist verantwortlich für ihre Taten.
  • Jede Zeit hat ihre Aufgabe, und durch die Lösung derselben rückt die Menschheit weiter.
  • Jede Zeit ist eine Sphinx, die sich in den Abgrund stürzt, sobald man ihr Rätsel gelöst hat.
  • Leider hängt die öffentliche Meinung mehr als man glaubt von den Journalen ab.
  • Liebe ist ja selber der stärkste Zauber, jede andere Verzauberung muss ihr weichen.
  • Man muss immer die klugen Leute um Rat fragen und dann das Gegenteil von dem tun, was sie raten.
  • Mißgunst und Neid hat Engel zu Fall gebracht.
  • Mit dem besten Willen der Treuherzigkeit kann kein Mensch über sich selbst die Wahrheit sagen.
  • Mit Liebe und Fleiß lesen – das ist das Verbindlichste und Liebreichste, was man einem Poeten erzeigen kann.
  • Nur Narren wollen gefallen; der Starke will seine Gedanken geltend machen.
  • Schweigen ist die wesentlichste Bedingung des Glückes.
  • So lange man sich nicht gerächt, bleibt immer eine Bitterkeit im Herzen zurück.
  • Um die Wahrheit zu erfahren, muss man den Menschen widersprechen.
  • Was wir gestern bewundert, hassen wir heute, und morgen vielleicht verspotten wir es mit Gleichgültigkeit.
  • Weit impertinenter noch als durch Worte offenbart sich durch das Lächeln eines Menschen seiner Seele tiefste Frechheit.
  • Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unseren Kleidern.
  • Wer einmal trifft, ist noch kein Schütze.
  • Wer mit den wenigsten und einfachsten Symbolen das Meiste und das Bedeutendste ausspricht, der ist der größte Künstler.
  • Wer mit täppischer Hand nach einer Rose greift, darf sich nicht beklagen, daß ihn die Dornen verletzen.
  • Wer nie im Leben töricht war, ein Weiser war er nimmer.
  • Wie ein guter Dichter liebt die Natur keine schroffen Übergänge.
  • Wir wissen, daß ein Glück, das wir der Lüge verdanken, kein wahres Glück ist.
  • Witz ohne Ernst ist nur ein Niesen des Verstandes.

Fehlt Ihnen ein schönes Zitat von Heinrich Heine? Sie finden bei uns viele kostenlose Ausmalbilder mit kindgerecht gestalteten Motiven für Jungen und girl. Begleitet von Bastelvorlagen, kindgerechten Rätseln, Vorlagen für Rechenübungen, Spielideen und für die Eltern ein Elternportal. Die Malvorlagen eignen sich für kider vom kidergarten bis zur Grundschule. Denn Ausmalen der Malbilder fördert Auge-Hand-Koordination, Grob- und Feinmotorik, Kreativität, Schriftbild und lässt der Fantasie der kider viel Freiraum. Und unsere Vielzahl an Motiven steigert bei jedem kid die Motivation, sich mit Ausmalen die Zeit vertreiben zu wollen.

Дали имате какви било прашања, предлози, критики или пронајдовте грешка? Дали ви недостасува тема за која треба да известуваме или слика за сликање што треба да ја создадеме? Ве молиме, не двоумете се да контактирате со нас!


рекламирање

Оставете коментар

Вашата e-mail адреса нема да бидат објавени. Задолжителни полиња се означени со * истакнат.