Nähen für Anfänger | Handarbeit DIY

Wer beim Nähen Anfänger ist benötigt erst mal eine Grundausstattung.

Gutes Werkzeug beim Nähen- gute Arbeit

Ohne gutes Werkzeug kann auch keine gute Arbeit erledigt werden. Beim Nähen ist es sehr wichtig, dass sehr genau gearbeitet wird, damit das Endergebnis optisch perfekt aussieht. Wenn es an Ideen und Schnittmustern nicht mangelt, dann kann es mit ein paar Kleinigkeiten auch gleich losgehen. Wer beim Nähen Anfänger ist, muss wissen, was für Garn er kaufen sollte. Die meisten Näherinnen und Näher verwenden ein gutes Baumwollgarn. Experten variieren je nach Stoff auch das Material des Garns.

Werkzeug für Anfänger beim Nähen
Das richtige Werkzeug für Anfänger beim Nähen

Beim Garn darf auf keinen Fall gespart werden. Eine sehr hohe Reißfestigkeit ist nicht nur beim Nähen wichtig, sondern auch beim späteren Gebrauch. Nichts ist nerviger als ein ständig gerissener Faden in der Nähmaschine. Immer wieder muss dieser eingefädelt werden. Das kostet nicht nur Zeit, sondern auch Nerven und oft ist die Lust am Nähen verloren. Ein sogenannter Allesnäher ist nicht nur für Anfänger das Beste. Dieser besteht oft aus Polyester und kann für alle Stoffe verwendet werden. Reihgarn ist für provisorische Nähte bestens geeignet. Dieser reißt sehr schnell und lässt sich problemlos entfernen, sobald die richtige Naht gesetzt ist.

Schneiderschere
Auch bei der Schere sollten alle, nicht nur die, die noch beim Nähen Anfänger sind, eine gutes Material wählen. Eine richtige Schneiderschere, die auch wirklich nur zum Zuschneiden der Stoffe verwendet wird, ist ein absolutes Muss. Die Schneiderschere verfügt über längere Klingen, ist oft aus einem schweren Metall gearbeitet und hat eine sehr lange Lebenserwartung, wenn sie nicht zweckentfremdet wird. Papier oder andere Materialien sind mit ihr nicht zu schneiden – nur Stoff.

Bei der Auswahl der Stoffe gibt es  keine Grenzen. Alles ist zu haben. Alle Materialien, alle Farben – uni und bunt sowie auch alle Preise. Bei der Auswahl des Stoffes muss nicht zwingend ein Fachmarkt ausgesucht werden. Im Internet lassen sich sehr gute Schnäppchen machen. Für den Anfänger reicht  es oftmals aus, sich eine Kiste mit Stoffresten zu beschaffen. Mit diesen kann ein Anfänger erst einmal ausprobieren und üben. Sobald die Nähte gut sitzen, können Sie sich an größere Projekt wagen.

Eine Schneidematte muß nicht unbedingt zur Grundausstattung gehören, hilft aber enorm, vor allem wenn die Maße darauf sind. Wenn Sie mit einem Rollmesser arbeiten, sollten Sie auf diese nicht verzichten, um den Untergrund zu schützen.

Wichtig wäre jedoch ein Schneidermaßband, jede Menge Stecknadeln mit unterschiedlich großen Köpfen, Nähnadeln in verschiedenen Größen und Stärken sowie einen Nahttrenner, wenn es mal eine Naht nicht richtig genäht ist oder zu eng gewordene Kleidung geweitet werden soll.
Wer beim Nähen Anfänger ist, ist mit dieser Grundausstattung schon gut gewappnet und kann seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Nähideen für Anfänger

Wer nicht gerade seinen Lebensunterhalt mit dem Nähen verdient, sondern eher als Hobby sich dem Faden und der Nadel verschrieben hat, dem fehlt es oftmals an Nähideen.
Sinnvoll oder praktisch sollte es schon sein. Aber was nur nähen? Eine gute Gelegenheit für Inspirationen und Nähideen ist es, wenn man durch die Stadt schlendert. Da entdeckt man oftmals Dinge, bei denen der Gedanke kommt „das kann ich auch“. Durchstöbert man zudem seinen Kleiderschrank, entdeckt man oft Kleidungsstücke, die ausgedient haben, aber zu schade zum weggeben sind.

Ideen zum Nähen finden
Neue Ideen zum Nähen finden

Eine alte Jeans beispielsweise kann zu vielen verschiedenen Dingen umgestaltet werden. Das Oberteil, also der Bund mit Reißverschluss und die Gesäßtaschen, lassen sich hervorragend zu einer schicken Taschen umfunktionieren.

Nähideen kommen zudem meist beim Nähen selbst.

Die Beine der Jeanshose sind im Prinzip schon fast fertig für eine Nackenrolle oder kleinere Taschen. Mit schönen Applikationen können liebevoll gestaltete Geschenke entstehen. Kleine Beutel, die einen Gutschein enthalten – als eine von vielen Nähideen.

Vielleicht gibt es auch jemanden in der Verwandtschaft oder im Freundeskreis, der sich mit dem Nähen beschäftigt. Diese haben oft viele Schnittmuster und auch eine Menge Stoffreste, die sich zu praktischen Dingen entwickeln können. Für die Kinder können Brustbeutel entstehen oder auch schicke und modische Mützen. Schnittmuster erhält man ebenfalls fast überall. So bietet der Zeitschriftenhandel Magazine, die sich seit Jahrzehnten auf dem Markt etabliert haben. Jede Ausgabe enthält ein Schnittmuster. Möchte man sich beispielsweise einen schönen Rock nähen, sucht man sich solch ein Schnittmuster aus und legt los.

In Stoffgeschäften – die allerdings sehr selten geworden sind – können Stoffe gekauft werden, die weitere Nähideen bringen. Auch das Gespräch mit der Verkäuferin oder mit einer Schneiderin bringt neue Nähideen.

Wie wäre es beispielsweise mit kleinen Tieren aus Frottee, die mit in die Badewanne genommen werden können. Die Kinder freuen sich mit Sicherheit und es wurde eine Menge Geld gespart. Einfach mit Schaumstoff füllen und nach dem Baden auf die Heizung zum Trocknen legen.
Weitere tolle Nähideen erhält man auch im Internet.

So sind Blogs ins Leben gerufen worden, die sich ausschließlich mit diesem Thema beschäftigen.
Nähideen in Hülle und Fülle. Interessiert einen ein bestimmtes Thema, steigt man in das Gespräch im Blog einfach mit ein und oft werden sogar von den Besuchern Schnittmuster angeboten, die in wenigen Minuten per E-Mail zugesandt werden.

So kommt man schnell auf Nähideen, die einem  nicht eingefallen wären. Wer es etwas anspruchsvoller haben möchte, sollte auf die entsprechenden Internetseiten gehen. Dort finden sich Anleitungen und Schnittmuster für beispielsweise Cocktailkleider oder Hosenanzüge sowie Kostüme. Nähideen sind immer und überall zu finden – einfach mal schauen und sich der Fantasie und Kreativität hingeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.