Halloween – Süßes oder Saures

An Halloween haben Kinder die Möglichkeit, von Tür zu Tür zu gehen, um den anderen Bewohnern in der Nachbarschaft die Frage nach „Süßes oder Saures“ zu stellen. War dieser Brauch noch vor einigen Jahren hauptsächlich in den USA verbreitet, so hat sich die Freude an Halloween inzwischen auch in Europa durchgesetzt.

Süßes oder Saures? Süßigkeiten an Halloween sammeln

Daher nutzen immer mehr Kinder die Chance, an Halloween auf die Straße zu gehen, um ihre Kostüme zu präsentieren und Süßigkeiten zu sammeln. Das Sammeln von Süßigkeiten an Halloween ist natürlich vor allem für Kinder ein großer Spaß. Denn an diesem Abend gibt es viel zu erleben.

Süßes oder Saures an Halloween
Süßes oder Saures an Halloween – © Alliance / Adobe Stock

Ein Kostüm sollte vorhanden sein

Wer an Halloween Süßigkeiten einsammeln möchte, sollte natürlich ein Kostüm tragen. An Halloween gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, sich zu verkleiden. Und insbesondere an diesem Tagh gibt es einige schaurige Kostüme, die sich für diesen gruseligen Tag besonders gut eignen.

Ist ein Kostüm besonders ausgefallen oder gut gelungen, so ist es für die Kinder oftmals möglich, ein paar Zusatzsüßigkeiten zu bekommen. Daher lohnt es sich, einige Zeit in das Kostüm zu investieren, sodass es überzeugend wirkt.

Neben einem passenden Kostüm gibt es aber noch einen weiteren Faktor, welcher am Abend von Halloween für das Sammeln von Süßem wichtig ist.

Die Häuserwahl

Häufig wird die Gelegenheit genutzt, um in der eigenen Nachbarschaft Süßigkeiten sammeln zu gehen. Schließlich wohnen hier bekannte Menschen, welche mit Sicherheit einige Naschereien für die Kinder bereithalten.

Bei Haushalten, in denen selbst Kinder leben, ist in der Regel mehr Zustimmung für das Sammeln von Süßigkeiten zu erwarten. Bereits an der Dekoration des Hauses ist erkennbar, ob die Menschen Halloween feiern oder nicht. Ist ein Haus an Halloween festlich dekoriert und wurden beispielsweise Kürbisse vor der Haustüre platziert, so ist hier die Chance vorhanden, dass die Nachbarn Süßigkeiten verteilen.

Wir finden es auch schön, wenn die Kinder nicht nur vor der Tür stehen und sagen „Gib mir Süßes, sonst gibt’s Saures“. Sondern vielleicht sich noch eine originelle Kleinigkeit einfallen lassen, vielleicht ein Halloween Gedicht? Das wird bestimmt die Motivation der besuchten Haushalte steigern, eine Kleinigkeit zu „spenden“.

Wenn die Kinder von Haus zu Haus gehen, um am Halloweenabend Süßigkeiten einzusammeln, ist es sinnvoll, wenn sich ein Elternteil der Gruppe anschließt, um auf den Nachwuchs aufzupassen. Auf diese Weise müssen sich die Kinder nicht fürchten, alleine in der Nachbarschaft umher zu laufen, denn es ist stets eine Aufsichtsperson in der Nähe.

Natürlich darf an Halloween eine kleine Tasche nicht fehlen. So haben die Kinder die Möglichkeit haben, die Süßigkeiten aufzubewahren. Wie beim Faschingsumzug halt So kann der Nachwuchs die süßen Errungenschaften in der Tasche verstauen.

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Sprechen Sie uns gerne an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.