Welche Vitamine benötigen wir im Winter

Viele versuchen nach den Fressorgien der Weihnachts- und Silvesterzeit die gesunde Ernährung wieder in den Griff zu bekommen. Und der Winter ist auch die Zeit, in der sich viele müde und ausgelaugt fühlen. Hier schon mal vorbeugend ein paar Tipps.

Vitamine im Winter – was der Körper jetzt braucht und was nicht!

Und tatsächlich leiden vermehrt in den Wintermonaten vermehrt Menschen unter Depressionen oder Burnout. Aber warum ist das so? Warum fühlen wir uns im Winter einfach nicht so fit wie im Sommer und wo ist sie hin, die gute Laune?

Welche Vitamine im Winter
Welche Vitamine im Winter – Bild von Lorri Lang auf Pixabay

Klar, die Ernährung spielt eine wesentliche Rolle, aber auch Bewegung, frische Luft, Sonnenlicht und Vitamine sind wichtig.

Sonne macht gute Laune!

Doch leider ist sie im Winter einfach nicht mehr so oft zu sehen und oft kommt sie sogar wochenlang am Stück nicht heraus. Kein Wunder also, dass sich nach nur wenigen Wochen Winterzeit so langsam schlechte Laune breit macht.

Warum ist das so? Weil Sonnenlicht unseren Melatonin- und Serotoninhaushalt beeinflusst und unseren Hormonhaushalt so ordentlich in Schwung bringt. Während wir im Winter häufig an so genannten Winterdepressionen geplagt werden, scheint der Frühling wieder Schwung in unser Leben zu bringen. „Welche Vitamine benötigen wir im Winter“ weiterlesen

Kindern Medizin verabreichen | Gesundheit

Schon Mary Poppins wusste, dass sich „mit nem Löffelchen voll Zucker“ jede Medizinleichter schlucken lässt. Und was zu Zeiten von Mary Poppins aktuell war, hat sich zumindest in Sachen „bitterer Medizin“ bis heute nicht geändert.

Medizin bei Kindern

Das Kind ist krank, hat vielleicht einen ganz blöden Husten und der Arzt hat einen bestimmten Hustensaft verschrieben. Das Problem an so einem vom Arzt verschriebenen Hustensaft ist meist das, dass dieser so gar nicht schmeckt.

Medizin für Kinder verabreichen
Medizin für Kinder verabreichen – Bild von press 👍 and ⭐ auf Pixabay

Man sagt der bitteren Medizin ja nach, dass sie helfen soll. Das mag allerdings dem Kranken ziemlich egal sein, denn es will den Saft partout nicht schlucken, weil er eben eklig schmeckt.

Und auch, wenn uns heute immer und überall suggeriert wird, dass Zucker ganz wasSchlechtes ist und aus unserem Leben verbannt werden sollte, so hilft doch eben dieses kleine Löffelchen voll Zucker, diesen bitter schmeckenden Hustensaft zu schlucken.

Man nehme einfach einen gestrichenen Teelöffel mit Zucker und lässt den widerlich schmeckenden Saft darauf tropfen. Durch die Süße des Zuckers wird der bittere Geschmack weitestgehend neutralisiert und das Kind wird die Heilung bringende Medizin schlucken. „Kindern Medizin verabreichen | Gesundheit“ weiterlesen

Süßigkeiten naschen für Kinder

Kinder lieben Süßigkeiten. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Und im Gegensatz zu früher scheinen sie auch überall Zugang zu den kleinen Naschereien zu haben.

Süßigkeiten naschen für Kinder erlauben?

Süßes naschen – Bild von Beth Thomas auf Pixabay

Das fängt schon in Augenhöhe der Kinder an der Supermarktkasse an und führt sich auf Kindergeburtstagen mit Schokokuchen, Windbeuteln und Smarties fort.

Obwohl wir gerade heute alle darüber aufgeklärt sind, was ein Zuviel an Zucker im Körper anrichtet, ist Übergewicht ein Problem unserer Generation, das sich in der unserer Kinder fortsetzt.

Nicht umsonst werden Stimmen laut, dass die Generation der jetzigen Kindergartenkinder aufgrund von schlechter Ernährung früher sterben würde als die Generation ihrer Eltern.

Und das in einer Zeit, in der andererseits Millionen Menschen Hunger leiden und an Mangelernährung sterben. „Süßigkeiten naschen für Kinder“ weiterlesen