USA Rezepte amerikanische Küche | Essen

Saftige Hamburger für Zuhause? Eines der beliebtesten Fast Food Gerichten aus Amerika sind Hamburger. Das tolle daran ist, dass Sie Hamburger ganz leicht zubereiten können.

Was macht einen guten Hamburger aus?

In erster Linie macht die Qualität der Zutaten einen guten Hamburger aus. Das Gemüse, wie Salat, Tomaten und Gurken sollten frisch sein. Das Hackfleisch sollte richtig lecker gewürzt sein und muss dann gegrillt oder gebraten werden. Das Brötchen schmeckt am Besten, wenn es außen knusprig und von innen fluffig sein.

Essen in the USA
Klassische Rezepte der amerikanischen Küche – © olinchuk / Adobe Stock

Wenn Sie drauf achten, das richtige Fleisch für den saftigen Hamburger zu wählen und es richtig anzubraten, können Sie nicht mehr viel falsch machen und jeder wird von Ihrem Burger begeistert sein.

Fleisch-Patty

Patty heißt die Scheibe Hackfleisch, die für den Burger gemacht wurde. Wichtig hierbei ist es frisches und qualitativ hochwertiges Fleisch zu verwenden. Sie sollten pures Rinderhackfleisch vom Metzger wählen. Das Fleisch hat idealerweise einen Fettgehalt von 20%. So wird der Burger saftig, trieft aber nicht vor Fett.

Grob gedrehtes Fleisch ist schwieriger zu formen, schmeckt dafür aber besser. Fein gedrehtes Fleisch zerfällt oft. Ein Ei kann hier helfen. Sie quirlen das Ei und vermengen es mit dem Fleisch, so wird es lockerer und bindet gut. Auch gemischtes Hackfleisch kann man gut dafür benutzen. Um das Patty in die gewünschte Form zu bringen, können Sie am besten eine Burger-Presse benutzen. Beim Braten sollte die Pfanne gleichmäßig heiß sein. Das Fleisch sollte gut durchgebraten sein.

Bacon Cheeseburger Rezept

Für den Bacon Cheeseburger benötigen Sie Hamburger Brötchen, Hackfleisch, Chester Schmelzkäse, Bacon, Ketchup, Zwiebeln, Tomaten, Gewürzgurken, Senf, Salatblätter, Salz und Pfeffer.

  • Das Hackfleisch würzen Sie noch mit Salz und Pfeffer und kneten es gut durch. Danach formen Sie es zu runden flachen Patties, entweder mit einer Burgerpresse oder mit nassen Händen.
  • Die Hamburger-Brötchen schneiden Sie in zwei Hälften und toasten die flache Seite an. Die untere Hälfte bestreichen Sie mit Senf und Ketchup und legen Gurkenscheiben und Zwiebelringe darauf.
  • Nun braten Sie die Baconscheiben von beiden Seiten an, bis sie schön knusprig sind. Die Patties werden für jeweils 3 Minuten von beiden Seiten gebraten.
  • Käsescheiben zum Ende der Bratzeit auf die Patties legen, damit sie schmelzen können.
  • Den fertig gebratenen Patty auf die untere Hamburgerbrötchen-Hälfte legen, oben drauf kommen dann Bacon, Salatblatt, Tomatenscheiben und dann die zweite Brötchenhälfte. Fertig ist der saftige Bacon Cheeseburger.

USA Rezepte für Sparsame

Diese USA Rezepte sind perfekt für Sparsame geeignet. Viele Gerichte können Sie aus Zutaten machen, die Sie bereits zu Hause haben oder sogar aus einem Rest.

Sandwiches

Sandwiches sind schnell zubereitet und daher ideal für eine Zwischenmahlzeit. Es besteht aus zwei oder mehreren Brotscheiben. Bei dem klassischen Sandwisch wird Toastbrot verwendet, welches diagonal zu einem Dreieck geschnitten wird. Den Belag können Sie beliebig wählen, wie zum Beispiel Schinken, Käse, Thunfisch, Tomatenscheiben, Eier und Gurkenscheiben. Sie können einfach die Zutaten verwendet, die Sie bereits zu Hause haben.

Hotdog

Der Hotdog ist ein schneller Imbiss, der sehr wenig Zutaten benötigt. Es besteht lediglich aus einem weichen Weizenbrötchen mit einer warmen Brühwurst, Senf, Ketschup, Gurken und geröstete Zwiebeln.

Maccaroni and Cheese

Für das Gericht Maccaroni and Cheese brauchen Sie 250 g Makkaroni, 30 g Butter oder Margarine, 3 EL Mehl, 500 ml Milch, 1/2 Paprika in Stücke, 1/2 feingehackte Zwiebel, 225 g geriebener Käse und zum Würzen 1 TL Senf, Salz und Pfeffer.

  • Den Ofen heizen Sie auf 180 Grad vor. Die Makkaroni bissfest kochen und abgießen.
  • Die Butter schmelzen Sie in einem Topf, dazu kommt etwas Mehl. Dabei ständig mit dem Schneebesen rühren und die Milch dazu schütten. Die Sosse sollte schön sämig sein.
  • 3/4 vom Käse dazu tun und einrühren. Gemüsestücke ebenfalls hinzu geben und mit Gewürzen und Senf abschmecken. Das Ganze vom Herd nehmen.
  • Die Makkaroni kommen jetzt in eine Auflaufform zusammen mit der Soße. Sie können es mit dem restlichem Käse bestreuen und für etwa 30 Minuten auf 200 Grad backen lassen.

Turkey Broccoli Casserole

Für den Nudelauflauf benötigen Sie 200 g Nudeln, 2 EL Öl, 1 zerdrückte Knoblauchzehe, 250 bis 400 g Broccoli und zum Würzen Salz und Pfeffer. Für die Soße brauchen Sie 4 fein gehackte Schalotten, 2 EL Butter, 3 EL Mehl, 100 bis 200 ml Milch, 300 ml Hühnerfond, Salz, Pfeffer, 125 g geriebenen Käse (nicht zu mild) und 200 bis 300 g gegartes Geflügelfleisch, welches in mundgerechten Stücken geschnitten ist. Außerdem brauchen Sie 500 g geriebenen Parmesan, 1 EL Paniermehl und ein paar Kirschtomaten. Die Nudeln in Salzwasser kochen.

  • Das Öl erhitzen Sie in einer Pfanne oder in einem breiten Topf, den Knoblauch darin anschwitzen und den Broccoli dazu geben. Das Ganze bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel ein paar Minuten garen lassen, zwischendurch umrühren, bis der Broccoli bissfest ist.
  • Für die Soße geben Sie Butter in einen Topf und dazu die gewürfelten Schalotten, die nun bei geringer Hitze weich gedünstet werden. Nun das Mehl dazu geben und ständig mit einem Schneebesen rühren. Die Brühe und die Milch aufgießen und dabei köcheln lassen, bis eine nicht zu dicke Sauce entsteht.
  • Jetzt kommen noch Käse, Salz und Pfeffer hinzu. In einer großen Schüssel Sauce, Nudeln, Broccoli und Geflügelfleisch mischen und alles in eine gefettete Auflaufform geben.
  • Darauf noch Parmesan, Kirschtomaten und Paniermehl streuen. Für 20 bis 25 Minuten kommt es bei 190 Grad in den vorgeheizten Backofen.

Bacon, Eggs und Toast – ein Frühstück amerikanischer Art

Das amerikanische Frühstück ist ein üppiges Frühstück mit Bacon, Eierspeisen, Toast, kleine Würstchen. Aber auch süße Gerichte wie Pancakes mit Ahornsirup, Frühstücksflocken und Biskuits sind dabei.

Amerikanisches Frühstück mit Ei und Bacon

Für dieses Frühstück benötigen Sie 1 Dose mit kleinen weißen Bohnen in Tomatensauce, 1 kleine Zwiebel, 6 Eier, 1 EL Margarine, 2 Spritzer Tabasco, 1 Paket Toastbrot, 2 EL Schmand, 2 Packungen Bacon und zum Würzen Salz und Pfeffer.

  • Für die Sauce müssen Sie zunächst die Zwiebel in Würfel schneiden und anbraten. Dazu kommen die Bohnen. Nun mit Tabasco würzen und für 5 Minuten kochen lassen.
  • Die Eier werden mit Sauerrahm verquirlt und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Dies kommt in eine Pfanne, Sie lassen es einfach stocken ohne verrühren. Nach ca 4 Minuten können Sie es vierteln, umdrehen und fertig braten.
  • Die Baconscheiben müssen Sie in einer Pfanne kross anbraten.
  • Die Toastscheiben werden geröstet. Zum Schluss kommt das Ei auf die Toastscheiben, darauf wird der gebratene Bacon gelegt und dann kann man noch die Bohnensosse darauf geben.

Frühstück – Wraps

Für die Frühstücks Wraps benötigen Sie 4 Tortillas (Weizenfladen), 4 Eier, geriebenen Käse, Bacon, 2 Tomaten, Chilisauce (Salsa), Butter, Salz und Pfeffer.

  • Die Eier müssen Sie in einer Pfanne zu Rührei verarbeiten und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  • Die Tortillas werden bei 150 Grad im Backofen erwärmt. Den Bacon in einer Pfanne knusprig braten.
  • Die Tomaten in Würfel schneiden.
  • Nun in der Mitte der Tortillas das Rührei geben, Käse, Tomaten, Bacon und Salsa hinzugeben. Tortillas aufrollen und fertig sind die Frühstücks Wraps.

Armer Ritter

Für das Gericht Armer Ritter brauchen Sie 2 Scheiben Toastbrot, 3 Scheiben Bacon, 2 Scheiben Käse, 2 Eier, Fett zum Braten, 1 Prise Salz und Pfeffer.

  • Zuerst müssen Sie die Eier in einem tiefen Teller aufschlagen, mit Pfeffer und Salz würzen und quirlig schlagen.
  • Die Toastscheiben von beiden Seiten im Ei wälzen. 2 Scheiben Käse auf 2 Scheiben Toast legen.
  • Den Bacon in einer Pfanne kurz kross anbraten und auf den Käse legen. Zum Schluss beide Toastscheiben zusammenklappen und in einer Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten. Fertig ist das amerikanische Sandwich.

Scrambled eggs with Bacon

Sie brauchen 3 Eier, 3 EL Milch, 20 g Margarine, 1 EL Schnittlauch, 2 Scheiben Bacon, Salz und Pfeffer.

  • Die Eier mit der Milch gut verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Margarine in einer Pfanne heiß werden lassen und die Eier dazu geben. Bei mittlerer Hitze stocken lassen.
  • Nun das Ei heraus nehmen Schnittlauch dazu geben.
  • Den Bacon in einer Pfanne kross anbraten. Zum Schluss den Bacon zusammen mit dem Rührei servieren.

Die Lieblingsgetränke der Amerikaner

Es ist bekannt, dass Amerikaner sehr gerne alle Arten von Limonaden und andere süße Getränke trinken.

Zitronenlimonade

Zitronenlimonade ist in Amerika sehr beliebt, es ist nicht nur schnell gemacht, es ist auch sehr erfrischend. Für die Zitronenlimonade brauchen Sie 250 ml frischen Zitronensaft, 100 g Zucker, 100 g Eiswürfel, 1000 ml kaltes Wasser und Zitronenscheiben zum Anrichten.

  • Zuerst müssen Sie aus den Zitronen den Saft pressen und in einem Mixer geben. Nun Zucker, Wasser und Eiswürfel hinzugeben und durchmixen.
  • Die fertige Limonade in einen Krug füllen und wenn Sie mögen noch drei Zitronenscheiben dazu geben. Beim Servieren können Sie ebenfalls an den Rand der Gläser eine Zitronenscheibe stecken.

Fruchtsäfte

Juice ist eines der beliebtesten Frühstücksgetränken. Vor allem Orangensaft ist sehr beliebt. Die Säfte sind jedoch nicht frisch gepresst, sie sind meist aus Fruchtkonzentrat gewonnen. In Amerika ist es üblich Getränke mit viel Eis zu servieren. Die Gläser werden fast vollständig mit zerkleinertem Eis gefüllt. Im Sommer ist Ice Tea ein sehr beliebtes Getränk, genau wie in Deutschland auch.

Kaffee

Neben Fruchtsaft ist Kaffee das Standardgetränk zum Frühstück. Der Kaffee ist für unseren Geschmack dort recht dünn. Sehr starken Kaffe finden Sie in den spanisch-mexikanisch angehauchten Landesteilen, wie Miami. In Amerika finden Sie viele Specialty Coffeeshops. Es ist ein Trend Kaffee unterschiedlichster Herkunftsart und Zubereitungsart zu konsumieren.

Die sechs Grundtypen des Kaffees sind Americano (Espresso mit heißen Wasser verdünnt), Macchiato (Espresso mit etwas aufgeschäumter Milch), Cappuccino (ein Teil Milch, ein Teil Espresso, ein Teil aufgeschäumte Milch), Mocha (ein Teil Espresso, zwei Teile heiße Schokolade, etwas aufgeschäumte Milch), Latte (ein Teil Espresso, drei Teile heiße Milch, etwas aufgeschäumte Milch) und Café Au Lait (eine Hälfte Filterkaffee, eine Hälfte heiße Milch).

Cola

Soft-Drinks wie Cola sind die amerikanische Spezialität. Cola gibt es in verschiedenen Variationen wie zum Beispiel Light, Classic, Diet, New, Cherry und Vanille.

Milchshakes

Milchshakes können Sie in den meisten Fast-Food-Restaurants in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen und sogar Flüssigkeitsstufen bekommen. Die Flüssigkeitsstufe „douple thick“ ist einem Softeis schon sehr ähnlich.

Wasser

In Amerika liegt das einfache schlichte Mineralwasser nicht mehr im Trend. Die Amerikaner lieben Fitness- und Designerwasser mit Mineralstoffe, Vitamine, Kräuterextrakte wie Guana oder Gingseng. Doch diese Getränke enthalten zahlreiche Kalorien und sind nicht ganz unbedenklich.

Amerikaner lieben süße Getränke und haben gerne eine große Auswahl an verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Amerikanisch und trotzdem gesund!

Wenn Sie an Amerikanische Rezepte denken, denken Sie wahrscheinlich zuerst an süße Pancakes, Brownies und fettige Burger. Doch außer dem Fast Food gibt es auch amerikanische Rezepte, die durchaus gesund sind.

Gefüllte Schinken-Nuss-Röllchen

Für diesen Rezept brauchen Sie 50 g Walnusskerne, 1/2 Zitrone, 100 g Ziegenfrischkäse, 1 reife Birne, 2 EL Joghurt (0,3% Fett), 3 Tortillafladen (Vollkorn), 120 g Lachsschinken, Salz, Pfeffer, etwas Ruccola und Radicchio.

  • Zuerst müssen Sie die Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten.
  • Aus der halben Zitronen wird 1 TL Saft gepresst.
  • Die Birne halbieren und mit einem Löffel das Kerngehäuse entfernen. Nun die Birne in feine Stifte schneiden und mit dem Zitronensaft verrühren. Ziegenfrischkäse mit Salz, Pfeffer und Joghurt verrühren.
  • Die Tortillafladen werden im vorgeheizten Backofen bei 80 Grad erwärmt. Danach jeden Tortillafladen auf ein großes Stück Frischhaltefolie legen und mit dem Frischkäse bestreichen.
  • Der Lachsschinken wird auf die Fladen nebeneinander gelegt. Jetzt die Birnenstreifen und Nüsse auf den Fladen verteilen. Den Fladen aufrollen und in die Frischhaltefolie einrollen. Das Ganze für 20 Minuten in den Kühlschrank legen.
  • Zum Schluss den Tortillafladen wieder auspacken, in einzelne Stücke schneiden und mit Ruccola und Radicchio servieren.

Makkaroni mit Gemüse-Rangout

Sie brauchen 1 Zwiebel, 300 g feine grüne Bohnen, 250 ml Gemüsebrühe, 350 g Makkaroni, 300 g junge Erbsen, 1 Stück Grana Padona oder 50 g Parmesan, 1/2 Bund Minze, 1/2 Limette, 125 ml Sojacreme und Pfeffer.

  • Zuerst Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen aufsetzen. Zwiebeln in Würfeln schneiden. In einem 2. Topf Gemüsebrühe aufkochen, Zwiebeln und Bohnen hinzugeben. Aufkochen und weitere 4 Minuten leicht weiterkochen lassen. Erbsen unterrühren und für 3 Minuten köcheln lassen. Das Gemüse sollte bissfest sein.
  • Makkaroni im das kochenden Salzwasser bissfest garen. Die Limettenhälfte auspressen und den Käse reiben. Die Minze fein hacken, vorher ein paar Blätter zum Garnieren beiseitelegen.
  • Zum Gemüse Sojacreme und Käse geben, 1 Minuten erhitzen und gehackte Minze unterrühren. Mit 2 bis 3 EL Limettensaft, Pfeffer und Salz abschmecken. Das Ganze zu den Makkaroni geben und mit Minzblättern servieren.

Amerikanischer Krautsalat

Für den amerikanischen Coleslaw benötigen Sie 150 ml Mayonnaise, 1 Spritzer Tabasco, 150 g fettarmer Joghurt, 1 Weißkohl, 1 Paprikaschote, 4 Karotten, 2 EL Sonnenblumenkerne, Salz und Pfeffer.

  • Die Mayonnaise mit Tabasco, Joghurt, Salz und Pfeffer verrühren und es bis zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank stellen. Den Kohl vierteln, den Strunk entfernen, fein hobeln, waschen und anschließen trocken schleudern.
  • Die Karotten schälen und grob geraspelt.
  • Die Paprikaschote vierteln, entkernen und in schmale Streifen schneiden. Nun das Gemüse zusammen mit dem Dressing in einer großen Schüssel vermischen.
  • Zum Schluss die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne anrösten und auf den Salat streuen.

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Sprechen Sie uns gerne an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.