Weihnachtsgeschenke | Weihnachten

Weihnachten kommt immer so plötzlich – jedes Jahr haben wir die gleichen Probleme. Wer möchte was zu Weihnachten und wer bekommt wieviel zu Weihnachten geschenkt? Mit fallen keine passenden Weihnachtsgeschenke ein.

Weihnachtsgeschenke – wie teuer ist zu teuer?

Viele glauben immer noch, dass es Weihnachten nur um Geschenke geht. Sie haben den eigentlichen Sinn des Festes längst vergessen. Jedes Jahr wird ein wenig mehr Geld ausgegeben, jedes Jahr geht es darum, was schenkst du mir, was schenke ich dir!

Aber – welchen Sinn haben eigentlich Geschenke?

Weihnachten & Geschenke - wieviel ist zu teuer?
Weihnachten & Geschenke – wieviel ist zu teuer?

Seit es Menschen gibt, gibt es auch Geschenke. Das Schenken war immer eine Möglichkeit und eine schöne Geste. Damit konnte man seinen Lieben Zuneigung, Respekt und auch Liebe zeigen. Schenken sollte aber nach wie vor immer von zwei Seiten kommen und ein Geben und Nehmen sein. Das Schenken kann die Beziehung zu der Familie und zu den Freunden halten und stärken. Das Schöne ist, das derjenige der schenkt meist den größeren Nutzen hat. Die eigene Freude, einem lieben Menschen einen Wunsch zu erfüllen, ist sehr beglückend und macht zudem noch sehr zufrieden.

Es gibt eine Menge Anlässe, an denen man seinen Liebsten eine Freude machen kann. Das beginnt mit dem Geburtstag, Namenstag, Jahrestag, Hochzeit, Muttertag und Vatertag, Ostern und Valentinstag, wobei wir natürlich die Weihnachtsgeschenke nicht vergessen wollen.

Was bedeuten Geschenke?

Ertappen Sie sich auch dabei den Massen gerecht zu werden? Je mehr desto besser? Die Wünsche werden immer größer und damit auch immer teurer. Aber bedeutet Schenken nicht einfach nur, dem Menschen, den man sehr mag, eine Freude zu machen? Ist es nicht besser öfter mal genauer zuzuhören und so zu erfahren, was der Andere sich wünscht oder was er auch braucht?

Schenken bedeutet doch letztendlich jemanden eine Freude zu machen und nicht Unmengen an Geld auszugeben. Kaufen Sie nicht die obligatorische Krawatte oder das Paar Socken, nur weil man eigentlich gar nicht weiß, was der Andere sich wünscht oder was er benötigt. Versuchen Sie zu ergründen, worüber sich der Andere freuen würde.

Weihnachtsgeschenke – wie teuer ist zu teuer? Diese Frage kann jeder nur für sich beantworten. Denn letztendlich zählt es nicht, wieviel Geld man für ein Geschenk ausgegeben hat, sondern dass sich der Beschenkte auch wirklich freut und auch merkt, dass man sich Gedanken darüber gemacht hat.
Wie sollten alle nicht einfach nur kaufen, weil ein Geburtstag oder Weihnachten ansteht. Es geht nur darum, dem Menschen, der einem wichtig ist und auch nahe steht eine wirkliche Freude zu machen. Also – zusammengefasst – es geht um eine Überraschung. Die größte Freude und Überraschung können Sie jemandem bereiten, der so gar nicht damit rechnet, dieses Geschenk zu bekommen.

Weihnachten einmal ganz ohne Geschenke, geht das?

Es gibt bestimmt viele Menschen, die sich darüber schon Gedanken gemacht haben. Wie kann das funktionieren? Weihnachten einmal ganz ohne Geschenke, geht das?

Weihnachtsgeschenke - Last Minute
Kreative Geschenkideen für Kinder, Frauen und Männer

Haben Sie schon mal ein Kind gefragt, warum es sich auf Weihnachten freut? Die meisten Kinder werden sagen: „ Weil es ganz viele Geschenke gibt!“ Das ist auch für viele Erwachsene das Wichtigste, nicht nur für die Kleinen.

Der Run beginnt zwei Wochen vor dem Fest

Kennen Sie das auch? Zwei Wochen vor dem Weihnachtsfest oder manchmal auch noch später beginnt das große Rennen und Einkaufen. Mitten in der eigentlich schönsten Zeit des Jahres beginnen wir zu rasen und das Geld, das mancher vielleicht gar nicht hat, einfach auszugeben, nur weil es jeder von dem anderen erwartet. Der viel zu große Konsumzwang zu Weihnachten kann enorm viel Stress verbreiten und die eigentlich besinnliche Zeit zu einem echten Horrortrip werden lassen. Diese Vorbereitungen rauben den meisten Menschen eigentlich nur wertvolle Lebenszeit.

Weihnachten einmal ganz ohne Geschenke, geht das?

Bestimmt hat schon so mancher mit dem Gedanken gespielt, dieses Jahr gibt es einfach mal keine Geschenke. Haben Sie das auch schon mal überlegt? Und haben Sie sich auch schon mal gefragt, wie man dann wohl das Weihnachtsfest gestalten sollte? Denn, der Höhepunkt des Heiligen Abends ist nun mal die Verteilung der Geschenke, besonders wenn die Kinder noch klein sind.

Der eigentliche Sinn des Weihnachtsfestes

Gläubige Christen feiern Weihnachten mit der Familie um sich über die Geburt Christus zu freuen. Wenn Sie sich zusammen mit Ihrer Familie entschlossen haben, dieses Weihnachtsfest ohne Geschenke zu feiern, dann können Sie statt Geschenke zu verteilen den Höhepunkt des Heiligen Abends vielleicht einmal so gestalten:

  • gemeinsam das Essen vorbereiten
  • gemeinsam in die Kirche gehen
  • sich über einen gemeinsamen Abend freuen
  • die Erwartungen an den Heiligen Abend enorm zurückschrauben
  • gemeinsam ein Spiel spielen
  • sich gemeinsam einen für alle schönen Film ansehen

Wenn Sie sich überlegt haben, das Weihnachtsfest mal anders zu verbringen, dann besprechen Sie das unbedingt vorher mit der ganzen Familie. Denn sonst haben Sie am Weihnachtstag für niemanden eine kleine Aufmerksamkeit und die anderen haben Geschenke vorbereitet, wie immer. Das kann dann womöglich einen großen Knall geben.

Und die Kinder – keine Geschenke am Heiligen Abend?

Wenn Sie noch kleinere Kinder zu Hause haben, dann ist es für die Kleinen wahrscheinlich schwer zu verstehen, wenn gerade sie keine Geschenke bekommen. Sprechen Sie im Vorfeld schon mit den Kindern und machen Sie einfach statt gar keine nur kleine Geschenke. Dann wird auch dieses Weihnachtsfest zu ein schöner schönen Erinnerung.

Weihnachtsgeschenke selber machen

Es müssen nicht immer gekaufte Geschenke sein. Weihnachtsgeschenke kann jeder auch selber machen. Über selbstgemachte Geschenke freut sich eigentlich jeder. Do it Yourself! Ob Sie für Ihre Mutter, für die beste Freundin oder für den Rest der Familie ein Geschenk brauchen, über etwas gehäkeltes, gestricktes oder gebasteltes freut sich jeder.

Happy two girlfriends exploring bags after shopping
Weihnachtsgeschenke für Sie und Ihn finden

Hier einige Beispiel für Weihnachtsgeschenke selber machen:

Geschenke aus der Küche zum Selbermachen: Eine Duftkerze ist ein tolles Geschenk, für Weihnachten oder auch ein richtig schönes Mitbringsel.

Für die beste Freundin – Eine Kerze selber machen

Material:
Sie brauchen dafür:
Kerzenwachs oder Kerzenreste
Faden aus 100 % Baumwolle
Kochthermometer
kleine Dose, kleines Einmachglas oder ähnliches
Strohhalm oder Holzstäben
Wasserbad vorbereiten
Duftöl, Lebensmittelfarbe, verschiedene Dekorationen

Anleitung:
Binden Sie den Docht an das Holzstäbchen oder an den Strohhalm und legen ihn quer über das Gefäß, die Sie für die Duftkerze ausgesucht haben. In einem Wasserbad Kerzenreste oder Wachs schmelzen. Die Flüssigkeit sollte dabei nicht heißer werden als 90 Grad. Nun können Sie die Kerze ganz individuell herstellen. Etwas Duftöl in das geschmolzene Kerzenwachs gießen und mit Blüten oder anderer Deko gestalten. Ein sehr persönliches Geschenk, mit dem Lieblingsduft des Beschenkten und alles was gefallen würde.

Einen Traumfänger fertigen
Nach einer überlieferten Sage der Indianer haben Traumfänger eine sehr bedeutsame Gabe. Der Traumfänger, der im Schlafzimmer hängt, kann alle bösen Träume abfangen. Die Herstellung geht ganz schnell und meist sind es Dinge, die man man dafür verwenden kann, die Sie sowieso im Haus haben.

Material:
Papierstrohhalme oder Stickrahmen oder dickeren Draht
Spitzendeckchen
Perlen oder Baumwollgarn
Bänder, Stoffstücke, Borte

Anleitung:
Nehmen Sie drei oder auch mehr Papierstrohhalme, die Sie zu einem Ring formen und mit Washi Tape zusammenkleben. Wenn Sie eine Seite geöffnet lassen, können Sie Perlen darauf ziehen oder den Ring mit Baumwolle umwickeln. Dann nehmen Sie einfach das Spitzendeckchen und schneiden es, damit Sie es in den Stickrahmen oder an den Strohhalmen befestigen können.

Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ein tolles Weihnachtsgeschenk, mit Liebe gemacht, das für viel Freude sorgen wird.

Schokokuchen im Glas
Eine ganz schnelle Geschenkidee, die man auch noch in letzter Sekunde zubereiten kann.

Zutaten für einen Schokokuchen im Glas, für 6 Gläser benötigen Sie:
200 g Zartbitterkuvertüre
200 g Butter
175g Mehl
25 g Kakao
3 TL Backpulver
30 g gehobelte Mandel
4 Eier
200 g Puderzucker
Prise Salz
100 g Vollmilchjoghurt

Zubereitung:
Die Hälfte der Kuvertüre fein hacken. Den Rest in Stücke schneiden und mit Butter schmelzen lassen. Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Kakao, Mehl, Backpulver, gehackte Kuvertüre gut verrühren. Die Eier mit Salz und Puderzucker schaumig schlagen. Vollmilchjoghurt und die Schokolade mit der Butter zusammen mit dem Mehlgemisch vermischen. Die Gläser mit reichlich Fett ausreiben und mit ein wenig Semmelbrösel ausschwenken und Teig einfüllen. Die Schokokuchen auf der mittleren Schiene ca 40 Minuten backen. Wenn Sie die Gläser sofort mit einem Gummiring, dem Deckel und den passenden Metallklammern verschließen können Sie diese ca 5 Wochen aufbewahren. Sie können aber den Teig auch in eine kleine Form füllen. Sie bekommen 6 Stücke Kuchen.

Weihnachten, so wird es ein gelungenes Fest

Jeder freut sich auf Weihnachten. Ein schönes Fest im Kreise der Familie. Aber wie wird Weihnachten ein gelungenes Fest? Was sollten Sie unbedingt beachten, damit es für alle ein gemütlicher und erholsamer Abend wird?

Weihnachten ohne Geschenke
Weihnachten ohne Geschenke

Für einen gemütlichen Weihnachtsabend hat wohl jede Familie so ihre eigene Tradition. Was denken Sie ganz spontan, wenn Sie an den Heiligen Abend denken? Mir fällt als erstes ein wunderschöner Tannenbaum ein, der den ganzen Raum mit Licht erfüllt und die Augen der Menschen strahlen lässt. Ein flackernder Kamin und eine angenehme Wärme. Die Familie, die sich auf einen schönen Abend freut und auch auf ein leckeres Essen. Und nicht zuletzt, die Kinder, die es kaum noch erwarten können.

Wie wird es ein gelungenes Fest?

Wenn jede Familienmitglied in die Vorbereitungen mit einbezogen wird und jeder etwas dazu tun und auch dazu sagen kann, dann kann es doch nur ein harmonisches Fest werden. Weihnachten ist das Fest der Besinnlichkeit und der Liebe. Aber auch die Fröhlichkeit und die Freude sollte nicht auf der Strecke bleiben.

Viele Menschen halten an den Traditionen fest, das fängt damit an, dass der Baum immer an der gleichen Stelle steht und immer die gleichen Kugeln hat, wie schon viele Jahre vorher. Und auch das Weihnachtsessen ist immer und immer gleich.

Wenn die alte Familientradition keinem Familienmitglied mehr so richtig wichtig ist, dann schaffen Sie sich Ihre eigenen Rituale. Es soll ja jeden erfreuen und glücklich machen. Neues kann auch sehr befreiend sein und mehr Freude machen, als das Alteingefahrene.

Was Sie auf keinen Fall tun sollten

Am Weihnachtsabend sollten von keinem Familienmitglied irgendwelche Sorgen oder Konflikte diskutiert werden. Dadurch kann das Fest völlig verdorben werden und der Ärger ist vorprogrammiert. Versuchen Sie nicht alles bis ins kleinste Detail zu planen und vorauszusehen. Denken Sie daran: „Nobody is perfect!“ Auch Sie nicht.

Persönliche Weihnachtsgeschenke

Gerade zu Weihnachten sucht man für die Familie, die Freunden und vielleicht auch für die Arbeitskollegen nach persönlichen und ausgefallen Geschenken.

Was sind eigentlich persönliche Weihnachtsgeschenke? Geschenke, die auch Freude machen, die zeigen, dass man sich Gedanken gemacht hat und auch möchte, dass sich der andere freut.

Hier einige Ideen, für ein ganz persönliches Geschenk:

  • Schöne Idee: Glas für ein Lieblingsgetränk mit Namen
  • Whiskytrinker: Whiskykaraffe und Glas mit eingraviertem Namen
  • Fotobuch: Fotos von den Kindern oder anderen Familienmitgliedern

Das sind persönliche Weihnachtsgeschenke, die auch nach Jahren noch daran erinnern, wer es denn geschenkt hat.  Ob Sie nun lieber Geschenke kaufen oder sie doch lieber selber machen – hier einige Tipps für Sie:

Persönliche Weihnachtsgeschenke
Persönliche Weihnachtsgeschenke

Ein Gruß aus der Küche
Geschenke aus der Küche sind sehr persönliche Weihnachtsgeschenke. Schauen Sie einmal in Ihre ganz persönliche Rezeptsammlung und schon haben Sie ein tolles und ganz individuelles Geschenk.

Zimtgebäck mit Schokolade
Diese Plätzchen dauern ca 60 Minuten und sind damit sehr schnell fertig.

Zutaten für 30 Stück:
125 g weiche Butter
1 Ei
1 TL Zimt
200 g Mehl

Für die Dekoration:
75 g Vollmilchkuchenglasur

Zubereitung:

Ei, Puderzucker und Butter cremig rühren und dann mit Zimt und Mehl auffüllen. Den Backofen können Sie schon mal auf 180 Grad Umluft vorheizen. Eine Backform mit Backpapier auslegen. Nun den Teig in einen Spritzbeutel füllen und drei Zentimeter lange Tupfen auch das Backblech drücken. Das Zimtgebäck nun für etwa 10 Minuten in den Backofen schieben. Wenn sie ausgekühlt sind, dann können sie in geschmolzene Schokolade getaucht werden.

Noch einen Gruß aus der Küche:

Es gibt wunderschöne Bügelflaschen oder Einmachgläser, die mit einem Ring und Klammern gehalten werden. Überlegen Sie sich ein Rezept für einen leckeren Kuchen und füllen Sie die Zutaten immer abwechselnd in den Behälter. Sie können die Flasche oder das Glas mit einem Etikett verzieren und das Kuchenrezept darauf schreiben. Ausgeschnittene Glöckchen oder Sterne aus Filz sehen auch sehr schön aus, als ganz persönliche Weihnachtsdeko.

Bastelidee für Kaffe- und Teeliebhaber

Eine besonders schöne Tasse besorgen und um die Tasse einen Schal aus einem Stück Filz binden. Den Filz kann man noch ganz individuell bestempeln, bemalen oder beschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.