blog

Was tun bei einer Tic-Störung?

Eine Tic-Störung kommen bei etwa zehn Prozent der Kinder und Jugendlichen vor. Meist sind sie harmlos und verschwinden nach ein paar Monaten völlig. Manchmal werden sie aber auch chronisch oder wachsen sich zu dem Tourette-Syndrom aus.

Tic-Störung oder Tourette-Syndrom?

Tic-Störung oder Tourette?
Tic Störungen bei Kindern

Dies ist eine sehr belastende Erkrankung, die meist mit drei oder vier verschiedenen Tics einhergeht, sowohl in Form von nicht kontrollierbaren Bewegungen als auch durch Lautäußerungen wie Tierimitationen, pfeifen, räuspern oder das Rufen von Schimpfwörtern.

Letzteres führt oft zur Ausgrenzung des betreffenden Kindes und kann nur mit viel Geduld und Toleranz vom Umfeld aufgefangen werden.

Tic-Störungen beziehen sich meist nur auf ein oder zwei motorische Tics. Ganz wichtig ist hierbei, dem Kind mit Gelassenheit zu begegnen und es nicht ständig zu ermahnen.

Ursachen einer Tic-Störung

Die Ursachen einer Tic-Störung kann man nicht immer eindeutig klären. Oft tritt ein Blinzel-Tic nach einer Bindehautentzündung auf, bei der das Kind gesagt bekommt, es darf sich nicht im Auge reiben, da es sonst seine Bakterien überall verteilt.

Das Jucken führt zum Blinzeln, das Blinzeln kann auch nach Abheilen der Bindehautentzündung noch eine Weile bestehen bleiben oder sogar chronisch werden, das wäre dann eine klassische Tic-Störung.

Nicht selten tritt aber ein Tic auch aus innerer Spannung heraus auf. Ein Trauma oder ein anderes belastendes Erlebnis kann hierfür Ursache sein. Besorgte Eltern sollten einfach ihren Kinderarzt um Rat fragen, wenn sie das Gefühl haben, ein Tic könnte auch eine seelische Ursache haben. Ansonsten ist Geduld und Zeit das Mittel der Wahl.

Fahrrad fahren

Sobald der heiße Sommer vorüber ist, steht der Familienausflug mit Fahrrädern auf dem Programm. Ein Ausflug mit der gesamten Familie ist bei Kindern sehr beliebt.

Unterwegs mit dem Fahrrad

Den lang ersehnten Urlaub mit einer Fahrradtour zu koppeln wird ebenfalls immer beliebter.

Fahrradtour mit der ganzen Familie
Fahrrad fahren mit Kindern

Bevor man eine längere Tour im Urlaub mit Kindern plant, müssen einige Vorkehrungen getroffen werden.

Rechtzeitige Planung ist da A und O

Schon bevor der Urlaub geplant wird, muss man ein passendes Kinderfahrrad kaufen, damit sich das Kind vorher an das Rad gewöhnen kann. Bei der Planung ist es wichtig, dem Kind entlang der Fahrradroute viel Abwechslung zu bieten. Es lohnt sich das Kind in die Planung mit einzubeziehen. Die Strecke sollte nie zu steil sein und das Verkehrsaufkommen sollte so gering wie möglich sein.

Des weiteren müssen Pausen zum Spielen und zur Nahrungsaufnahme eingeplant werden. Oft kommt es auch vor, dass das Kind vorzeitig müde wird und die Tour muss unterbrochen werden. Deswegen ist es anzuraten keine zu langen Touren am Tag zu planen.

Gepäck der Tour aufteilen

Bei einer längeren Radtour muss oft viel Gepäck mitgenommen werden, auch hier kann das Kind mit einbezogen werden. Das Kind kann ohne Probleme leichtere Gepäckstücke selber am Rad transportieren, die es auch mitnehmen möchte. Vor allem Gegenstände die das Kind selber häufiger braucht (zum Beispiel eine Trinkflasche) sollte das Kind selber befördern. Natürlich ist davon abzuraten, dem Kind zu viel Gepäck zuzumuten, damit es nicht zu früh ermüdet.

Richtige Ausstattung ist auf der Fahrradtour von großer Bedeutung

Damit die richtige Ausrüstung auf den Fahrrädern Platz findet, muss die Saison und die Wetterlage in die Planung mit einbezogen werden. Damit man während der Tour keine bösen Überraschungen erlebt sollte atmungsaktive und wasserfeste Kleidung auf alle Fälle mitgeführt werden, denn auch bei guten Wettervorhersagen kann es zu Regengüssen kommen. Vor allem die Kleidung des Kindes sollte helle Farben ausweisen, damit es auch bei schlechterem Wetter gut gesehen wird. Reflektierende Bänder oder Westen helfen die Sichtbarkeit in der Dämmerung zu erhöhen.

Ebenfalls von großer Wichtigkeit sind Wasserflaschen und Proviant, falls das Kind mitten in der Natur plötzlich Hunger bekommt. Fruchtschorlen oder mineralhaltiges Wasser eignen sich auf Radtouren besonders gut.

Auf einer Fahrradtour sollte man immer die wichtigsten Werkzeuge im Falle einer Fahrradpanne mitführen. Eine Luftpumpe, Schraubenzieher bzw. Schraubenschlüssel und Ersatzmaterial sollten somit auf keiner Tour fehlen, damit die Reparatur zumindest provisorisch erfolgen kann.

Rolf Zuckowski – unentbehrlich für die Entwicklung

Jede Mutter, jeder Vater, Omas, Opas und natürlich unsere Jüngsten kennen die Musik für Kinder von Rolf Zuckowski. Längst sind seine Stücke Klassiker, die auf keinen Kindergeburtstagen fehlen dürfen.

Musik für Kinder von Rolf Zuckowski

Musik und Lieder von Rolf Zuckowski
Lieder von Rolf Zuckowski

„Wie schön, dass du geboren bist“ ist wohl eines der bekanntesten Lieder, welches selbst die Dreijährigen schon alleine trällern können.

Gute Musik für Kinder, also Musik, die sowohl die Entwicklung der Kinder unterstützt als auch ansprechende und sinnvolle Texte bereithält, ist gar nicht so einfach zu bekommen.

Musik für Kinder muss altersgerecht angeboten werden. Bei Rolf Zuckowski finden wir all diese Komponenten, daher sind seine Kompositionen auch so beliebt.

Rolf Zuckowski in den Alltag einbinden

Rolf Zuckowski setzt sich auch für Kinder aus schwierigen Verhältnissen ein, indem er SOS-Kinderdörfer unterstützt und im Jahre 2004 die Stiftung „Kinder brauchen Musik“ ins Leben gerufen hat, mit der Kinder aus einem schwachen Milieu ebenfalls aktiv eine musikalische Förderung erfahren können. Dies zeigt, wie wichtig ihm Musik für Kinder ist.

Dass Musik der Seele gut tut, wissen auch wir Erwachsenen. Er ist also mehr als nur Unterhaltung. Sie ist Anlass zum Tanzen, Freuen, Singen, Klatschen, Feiern und Träumen – Musik für Kinder sollte zum Alltag gehören, wie das Ritual des Vorlesens.