Zitate Schule

Die richtige Schulwahl für ihr Kind zu treffen fällt vielen Eltern schwer. Der Leistungsdruck wird immer größer.

Zitate über Schule und Unterricht

Aber wir sind damit nicht alleine. Unsere Sammlung der schönsten Zitate über Schule und Unterricht aus mehreren Jahrhunderten, zeigt dies deutlich.

Stöbern Sie in unserer Sammlung der schönsten Zitate und Weisheiten über Schule und Unterricht:

  • Alle öffentlichen Schulen sind auf die mittelmäßigen Naturen eingerichtet. Friedrich Nietzsche
  • Aller Unterricht muss vom Leben aus und auf dasselbe zurückgehen. Johann Baptist Graser
  • Ausspruch vieler, die ins praktische Leben treten: Die Schulzeit ist vorüber; nun heißt’s lernen! Otto Weiß
  • Charakterbildung bleibt in Haus und Schule die Krone der Erziehung. Karl Heilmann
  • Das Interesse am Unterrichte ist das nächste Band zwischen Lehrern und Schülern und die beste Bürgschaft für den Erfolg. Friedrich Polack
  • Das Urteil, das die Schule fällt, kann so wenig etwas Fertiges sein, als der Mensch in ihr fertig ist. Georg Wilhelm Friedrich Hegel
  • Der Hauptzweck einer Schule muss immer der sein, das Menschliche im Menschen zu wecken oder den Menschen zur Humanität zu bilden. Paul Natorp
  • Der Ort, an dem die Kinder ihren Nutzen ziehen, die Schule, möge auch ihre Vergnügungsstätte sein, man soll ihnen die heilsamen Nährmittel überzuckern und die schädlichen bitter machen. Michel de Montaigne
  • Der Unterricht sollte so erfolgen, daß der Schüler den Unterricht liebt und nicht den Lehrer. Roger Bacon
  • Die Schule hat dem Leben zu dienen, nicht aber das Leben erwachsener Männer schulmeisternden Pedanten. Heinrich von Treitschke
  • Die Schule hat nicht nur die Kräfte und Fähigkeiten zu wecken und zu üben, sondern auch die Gesinnung zu entwickeln, insofern diese aus einem gemeinschaftlichen Leben hervorgeht. Friedrich Schleiermacher
  • Die Schule sei keine Tretmühle, sondern ein heiterer Tummelplatz des Geistes. Johannes Amos Comenius
  • Die Schule soll zunächst das Allgemeine vorziehen, weil dadurch das meiste erreicht wird. Denn wer das Allgemeine weiß, der weiß von jedem einzelnen, wobei das Allgemeine vorkommt, immer schon etwas; er findet sich vorbereitet, das Einzelne nun noch vollends auszulernen und seine schon angefangen Kenntnisse zu erweitern. Johann Friedrich Herbart
  • Die Schulen sind nicht nur Orte des Unterrichts, sondern auch der moralischen Erziehung und dies um so mehr, je weniger man sich dabei auf die meisten Eltern verlassen kann. Johann Bernhard Basedow
  • Die Schulen sind Werkstätten der Humanität, indem sie ohne Zweifel bewirken, daß die Menschen wirklich Menschen werden. Johannes Amos Comenius
  • Die Schulstube ist das Schlachtfeld, auf dem entschieden werden muss, ob die Gesellschaft ihren christlichen Charakter bewahren soll. Papst Leo XIII
  • Die vorzüglichen Naturen unter den Schülern haben immer gewisse geheime Ruhepunkte ihres Fühlens und Denkens, sie haben eine Heimat in ihrem Inneren, aus der in viel späteren Jahren erst das hervorzugehen pflegt, was sie eigentlich werden und wirken. Ein Unterricht nun, der diesem Punkt gar nicht, auch nicht mittelbar berührt, tut ihnen Gewalt an und sie sind für ihn schlechte Schüler. Johann Friedrich Herbart
  • Die Welt ist die wahre Schule, denn da lernt man alles von selbst. Johann Nepomuk Nestroy

Diejenigen, die keine eigenen Qualifikationen haben, nehmen Zuflucht zu glorreichen Vorfahren und Großeltern, mit anderen Worten: zu Gräbern und Denkmälern. Menander

  • Ein Schleifstein paßt nicht für alle Messer; mancher Schüler lernt im Leben mehr als in der Schule. Peter Rosegger
  • Ein Unterricht, der dem Geiste keine Klarheit gibt und nirgends heimisch werden läßt, muss unstät und unselbständig machen. Ludwig Adolf Wiese
  • Es gibt keine wichtigere Sorge in der Schule als die, den Geist der Wahrheit und des Vertrauens in ihren Räumen zu erhalten. Er will aber nur wohnen, wo zugleich der Geist der Freiheit wohnt. Friedrich Paulsen
  • Es gibt mehr Ding‘ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt. William Shakespeare
  • Es gibt zuverlässigere Schulen als die, wo Erfahrung die Lehrmeisterin ist. Francesco Petrarca
  • Es ist eine der höchsten pädagogischen Regeln, daß die Schule nicht die Abrichtung, sondern die Entfaltung der persönlichen Kräfte zur Aufgabe hat. Heinrich von Sybel
  • Es ist wichtiger, was ein Mensch durch die Schule wird, als was er darin lernt. Karl Friedrich Lauckhard
  • Für mich gibt es Wichtigeres im Leben als die Schule. Oscar Wilde
  • Gläubige und begeisterte Schüler treiben gewöhnlich die Behauptungen weiter als der Meister. August Hermann Niemeyer
  • Ich habe nie meine Erziehung durch Schulbildung beeinträchtigen lassen. Mark Twain
  • Ich mag die Schule nicht, in der kein Fehler vorkommt. Gustav Friedrich Dinter
  • In der Methode ruht die Stärke der Schule. Adolph Diesterweg
  • In der Schule muss darauf geachtet werden, daß die Kinder nicht allein mit dem Verstande lernen, sondern daß auch das Herz gebildet werde. Wilhelm II.
  • Man hat vielleicht vergessen, daß das Wort Gymnasium einen Turnplatz bedeutet. Lothar Bucher
  • Nicht die Schule ist die beste, in welcher die Kinder die meisten Kenntnisse empfangen, sondern diejenige, in welcher die Kinder auf dem Wege der Selbsttätigkeit sich ihre Bildung erarbeiten. Karl Kehr
  • Schulbildung überlädt in den meisten Menschen so sehr den Acker mit Schutt, daß keine Gedanken mehr darauf wachsen können. August Pauly
  • Unterricht ist Entbindung gestaltender Kraft im Dienste der Persönlichkeitsbildung mittels Verdeutlichung des Lebens. Hermann Itschner
  • Viele Lehrstunden hintereinander heißt in einem fort säen, so daß nichts wachsen kann; und mit der Saat die Ernte ersticken. Solange ihr die Uhr aufzieht, geht sie nicht. Jean Paul
  • Was das Gymnasium wert ist, sieht man weniger an denen, die es besucht haben, als an denen, die es nicht besucht haben. Egon Friedell

Was sind die Schulen anderes als Pflanzgärten, darinnen man die jungen Bäume aus dem Kern ziehet, daß man hernach sie in allen Ständen zu fruchtreicher Benutzung versetzen könnte. Christian Scriver

  • Wehe jener Schule, wo planlos unterrichtet wird, sie bleibt ein ödes, wüstes Chaos. Ignaz Anton Demeter
  • Wenn die Schulen zunehmen, dann steht’s wohl im Land. Martin Luther
  • Wie lange wird man es in der Schulpädagogik noch verkennen, daß nicht das Wissen, sondern das Können den Wert der Menschen bestimmt. Friedrich Theodor Ellendt
  • Wie wenig helfen uns doch die Schulwissenschaften, wenn sie nichts dazu beitragen, uns im Leben selber edler und besser zu machen. Lukian
  • Zuerst erschuf Gott die Dummköpfe.Das tat er zur Übung.Dann erschuf er die Schulbehörde. Mark Twain
Werbung


Gerne fügen wir unserer Sammlung der schönsten Zitate und Weisheiten über Schule und Unterricht weitere Zitate hinzu. Sprechen Sie uns gerne an!