Märchen lesen und Märchenquiz

Märchen gehören untrennbar zur Kultur eines Volkes. Mündlich überlieferte Geschichten, die von Feen und Zauberern, sprechenden Tieren und unheimlichen Gestalten erzählen, gibt es seit Jahrtausenden. Kinder lieben Märchen. Mit ihnen machen sie ihre ersten Erfahrungen mit guten und bösen Lebewesen und regen ihre Fantasie und Träume an.

Was macht ein Märchen aus?

Die Handlung eines Märchens beruht niemals auf tatsächlichen Geschichten. Das unterscheidet diese Literaturform von Sagen und Legenden, die zwar verfremdet und geschönt, aber doch aufgrund bestimmter realer Ereignisse entstanden sind.

Märchen erraten und ausmalen
Märchen erraten und ausmalen

Märchen sind zeitlich nicht einzugrenzen und sie sind in der Regel nicht auf ein bestimmtes Land oder eine Region festzulegen. Nur sehr selten lassen sich Parallelen zu alten Sagen und Geschichten finden.

Der Kampf zwischen Gut und Böse

Im Märchen erleben Prinzen und Prinzessinnen, starke Frauen und Mädchen, ängstliche oder tollpatschige Männer, Tiere und andere Personen und Lebewesen die verschiedensten Abenteuer. Fast immer haben die Erzählungen eine ganz bestimmte moralische Kernaussage. Da kämpft das Gute gegen das Böse, und das Gute gewinnt fast immer.

Mut, Beherztheit und Mitgefühl sind die tragenden Tugenden der Hauptpersonen. Auf ihren Reisen oder bei ihren Erlebnissen begegnen sie zauberhaften Wesen. Feen, Elfen, Hexen, Kobolde, Zauberer und andere Märchenwesen bevölkern die Erz. Sie unterstützen die Hauptpersonen oder versuchen, ihnen zu schaden, wenn es sich um böse Wesen handelt.

Die Märchensammlung der Gebrüder Grimm

Da Märchen ursprünglich ausschließlich mündlich überliefert wurden, veränderte sich die Handlung, wurde ausgeschmückt oder gekürzt, je öfter das Märchen erzählt wurde. Erst als die Gebrüder Grimm auszogen und sich in allen Landesteilen Märchen der Region erzählen ließen, gab es Märchen in Schriftform, die sich zum Vorlesen eigneten. Unverändert wurden sie vorgetragen und weitererzählt, sodass diese Märchen bis heute unverändert blieben.

Das Kunstmärchen

Während die Gebrüder Grimm nur Sammler von Märchen waren, nahmen andere Dichter die Idee auf und entwickelten das sogenannte Kunstmärchen. Dabei handelt es sich nicht mehr um Überlieferungen von mündlichen Erzählungen, sondern um selbstständige Werke, die aus eigener Fantasie entstanden.

Die bedeutendsten Vertreter dieser Kunstmärchen sind der dänische Dichter Hans Christian Andersen und der deutsche Dichter Wilhelm Hauff. Eine zusätzliche Bereicherung fanden die Märchen durch die künstlerische Ausgestaltung von Märchenbüchern. Einfarbige und bunte Illustrationen machen die Bücher auch für kleinere Kinder zum Vorlesen geeignet.

Berühmte Märchenerzähler: Grimm, HC Andersen und Hauff

Nahezu alle heutigen Erwachsenen sind mit Märchen groß geworden. Die deutschen Märchen der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm gehörten ebenso in das Bücherregal wie die dänischen Märchen von Hans Christian Andersen oder die märchenhaften Erzählungen von Wilhelm Hauff.

Wer kennt nicht die Märchen von Dornröschen, Schneewittchen oder dem Rumpelstilzchen? Wer hat sich nicht mit Hänsel und Gretel vor der bösen Hexe gefürchtet? Diese Geschichten dürften zu den bekanntesten Erzählungen aus der Sammlung der Gebrüder Grimm gehören.

Auch die Märchen von Andersen wie „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“, „Die kleine Meerjungfrau“ oder „Das hässliche Entlein“ wurden häufig erzählt. Wilhelm Hauff machte sich mit seinen Märchen vom kleinen Muck, dem Kalifen Storch oder dem Wirtshaus in Spessart einen Namen.

Märchen für Kinder von heute

Noch immer stehen Märchen bei Kindern hoch im Kurs. In Hörspielen können moderne Kinder die Geschichten neu erleben. Sie werden für kleine Kinder aufbereitet und in Filmen und Trickfilmen auf die Leinwand gebracht. Der Fantasie tut diese Bearbeitung nicht immer gut.

Märchenquiz für Kindergeburtstag und Kindergarten
Märchenquiz für Kindergeburtstag und Kindergarten

Weder Film noch Hörspiel können die Erfahrungen und das Miterleben eines Kindes durch das Vorlesen oder Erzählen der Märchen durch Eltern oder Großeltern ersetzen. Eine Zeit lang galt das Erzählen vor allem der schaurigen Märchen als überholt und schädlich.

Mittlerweile hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass auch auf den ersten Blick grausame Märchen einen hohen pädagogischen Wert haben und das Kind bei der Bewältigung des Alltags unterstützen können.

Kinder brauchen Märchen

Wie wichtig Märchen für Kinder auch heute noch sind, hat der große Kinderpsychologe Bruno Bettelheim in seinem Werk „Kinder brauchen Märchen“ ausführlich beschrieben. Kinder dürfen hier ihre  Fantasie ausleben.
Sie entwickeln Toleranz für andere und setzen sich mit moralischen Fragen auseinander. Für das Überwinden von Ängsten ist Märchenliteratur ebenfalls eine wunderbare Hilfe.

Wie wichtig das Vorlesen hierbei ist

Eltern sollten sich über die Bedeutung von Märchen für ihre Kinder bewusst sein. Vielleicht erinnern auch sie sich noch an das behagliche Gefühl, wenn die Oma oder die Eltern ihnen Geschichten erzählten oder vorlasen. Gerade schaurige Geschichten lassen sich im Beisein von Vater oder Mutter bestens verarbeiten, ohne dabei Angstzustände zu hinterlassen.

Eltern sollten die Möglichkeit eines vertrauten Leseabends nutzen und mit ihren Kindern in andere Welten eintauchen.

Als abendliches Ritual vor dem Einschlafen ist das Vorlesen die ideale Lösung. Aber auch dann, wenn besondere Ereignisse das Kind belasten, bietet das Vorlesen eines Märchens Gelegenheit, traurige Situationen zu bewältigen und das Kind zu trösten.

Märchen fördern die Bindung zwischen Kindern und Erwachsenen. Deshalb ist das persönliche Vorlesen von Märchen auch heute noch so wichtig für das Heranwachsen von Kindern.

Märchenquiz für Kindergeburtstag oder Kindergarten

Die Geschichten aus der Märchenwelt begeistern Kinder ebenso wie ihre Eltern, denn in diesen Storys obsiegt zumeist das Gute, was im wahren Leben leider nicht immer der Fall ist. In Märchen kann der Betrachter so viel Tapferkeit, Freundschaft, Moral, Spannung und auch Liebe sehen, dass es ihm den Atem rauben kann.

Testet Euer Wissen mit unserem Märchenquiz!

Die Themen in Märchen gehen über die Grenzen der Fantasie hinaus und kommen vereinzelt aber auch in unserem täglichen Dasein vor, weshalb die Erfolgsstory von Märchen bis heute anhält und Menschen, die sich gerne in die Märchenwelt versetzen, begeistert. Märchen dienen in der heutigen Zeit immer wieder als Vorlage für Filme, Serien oder Bücher, wo sie meist auf eine völlig neue Art und Weise erzählt werden, doch die Originalversionen von Märchen sind zu Klassikern in unserer Geschichte geworden und bieten die Möglichkeit, viele Fragen zu stellen.

Aus diesem Grund ist hier ein Märchen Quiz mit 25 Fragen rund um die Märchenwelt zu finden, in welchem es möglich ist, sein Märchenwissen auf Herz und Nieren zu prüfen. Was geschieht mit Pinocchios Nase, wenn er lügt? Bei wem kommt Schneewittchen nach ihrer Flucht unter?

Diese und mehr Fragen über bekannte Geschichten aus der Märchenwelt, liefern das Material für dieses abwechslungsreiche Quiz, welches genutzt werden kann, um das eigene Märchenwissen auf den Prüfstand zu stellen. Dieses Märchen-Quiz kann beispielsweise ein amüsanter Zeitvertreib für einen Kindergeburtstag darstellen, bei welchem die Gäste mitraten und sich über die Märchen unterhalten können.

Märchenquiz für Kinder – 25 Fragen

Kostenloses Märchenquiz als pdf-Dokument zum Ausdrucken

1) Auf welche Weise wird Schneewittchen von ihrem Prinz wieder zum Leben erweckt?

A) Mit einem Kuss
B) Mit einer Zauberflöte
C) Mit einem Gedicht
D) Mit einem Wecker

Antwort: Der Prinz erweckt Schneewittchen mit einem Kuss.

Märchenquiz für Kindergeburtstag und Kindergarten
Märchenquiz für Kindergeburtstag und Kindergarten

2) Welche Märchenfigur möchte einen Ball besuchen?

A) Rotkäppchen
B) Aschenputtel
C) Schneewittchen
D) Rapunzel

Antwort: Aschenputtel möchte auf einen Ball gehen, was ihr mit der Hilfe einer guten Fee gelingt.

3) Wen möchte Rotkäppchen im Wald besuchen?

A) Die Nachbarn
B) Ihre Großmutter
C) Ihren Sohn
D) Den bösen Wolf

Antwort: Rotkäppchen geht in den Wald, um ihre Großmutter zu besuchen.

4) Als was arbeiten die meisten Zwerge in Märchen?

A) Als Bauern
B) Als Bäcker
C) Als Schmiede
D) Als Bergminenarbeiter

Antwort: In Märchen arbeiten die meisten Zwerge in einer Bergmine.

5) Was geschieht mit Pinocchios Nase, wenn er lügt?

A) Sie wird kleiner
B) Sie wird größer
C) Sie wird schmaler
D) Sie wird rund

Antwort: Wenn Pinocchio lügt, wird seine Nase größer.

6) Bei wem kommt Schneewittchen nach ihrer Flucht unter?

A) Bei den drei kleinen Schweinchen
B) Bei den sieben Zwergen
C) Bei einer alten Hexe
D) Bei einer guten Fee

Antwort: Im Wald findet Schneewittchen Zuflucht bei den sieben Zwergen.

Märchenquiz für Kindergeburtstag und Kindergarten
Märchenquiz für Kindergeburtstag und Kindergarten

7) Welchem Tier begegnet Rotkäppchen?
A) Einem Löwen
B) Einem Wolf
C) Einem Eisbär
D) Einem Tiger

Antwort: Rotkäppchen begegnet einem bösen Wolf, der sie fressen möchte.

8) In was für einem Haus lebt die Hexe in dem Märchen Hänsel und Gretel?
A) In einem Unterwasserhaus
B) In einem Lebkuchenhaus
C) In einem Glashaus
D) In einem Holzhaus

Antwort: Die Hexe in Hänsel und Gretel lebt in einem Lebkuchenhaus.

9) In einem Märchen zerstört ein Wolf zwei Häuser. Welche Tiere leben in diesen Häusern?
A) Schafe
B) Schweine
C) Eichhörnchen
D) Dachse

Antwort: Der Wolf zerstört die Häuser von zwei Schweinen, indem er die Häuser hinwegpustet. Das Haus des dritten Schweines kann der Wolf nicht zerstören, da es aus Steinen erbaut ist.

10) Wie nennt man die Figuren, die in einem Märchen für das Gute kämpfen?
A) Held/Heldin
B) Mann/Frau
C) Riese/Hexe
D) Zwerg/Wolf

Antwort: Der Held oder die Heldin verkörpern in den meisten Märchen das Gute.

11) Welche Märchenfigur ist keine Frau?
A) Rapunzel
B) Schneewittchen
C) Rumpelstilzchen
D) Rotkäppchen

Antwort: Die Märchenfigur Rumpelstilzchen ist keine Frau, sondern ein Mann.

Märchenquiz für Kindergeburtstag und Kindergarten
Märchenquiz für Kindergeburtstag und Kindergarten

12) Welche Haarfarbe hat Rapunzel?
A) rot
B) schwarz
C) blond/gold
D) braun

Antwort: Rapunzels Haarfarbe ist blond/gold.

13) Welche Märchenfigur wird von einer Holzpuppe zu einem Menschen?
A) Die böse Königin
B) Rumpelstilzchen
C) Pinocchio
D) Gretel

Antwort: Pinocchio ist zunächst eine Holzpuppe und wird dann zum Menschen.

14) Welches Wesen kostete in Märchen schon so manchem tapferen Ritter das Leben?
A) Drache
B) Der Mond
C) Meerjungfrau
D) Ein Baum

Antwort: In Märchen stellen sich Ritter oft dem Kampf gegen einen großen Drachen und viele Ritter unterliegen in diesen Kämpfen.

15) Wofür ist Rapunzel bekannt?
A) Für ihre lange Sätze
B) Für ihre lange Fingernägel
C) Für ihre lange Wimpern
D) Für ihre lange Haare

Antwort: Rapunzel ist für ihre lange Haare bekannt.

16) Wo spielen viele Märchen?
A) In einem Königreich
B) In einem Keller
C) In einem Verlies
D) In den Wolken

Antwort: Viele Märchen spielen sich in einem Königreich ab.

17) Wer soll Schneewittchen im Wald töten?
A) Ein Ritter
B) Ein Jäger
C) Ein Verräter
D) Ein Zwerg

Antwort: Ein Jäger bekommt von der bösen Königin den Auftrag, Schneewittchen im Wald zu töten.

18) Welche Märchenfigur erfüllt oft Wünsche?
A) Die gute Fee
B) Der Wolf
C) Der Zauberspiegel
D) Das Schaf

Antwort: Eine gute Fee ist dafür zuständig, Wünsche zu erfüllen.
Märchenquiz für Kindergeburtstag und Kindergarten

19) Mit welchem Obst wird Schneewittchen vergiftet?
A) Mit einer Birne
B) Mit einer Kirsche
C) Mit einer Orange
D) Mit einem Apfel

Antwort: Schneewittchen wird von der bösen Königin mit einem Apfel vergiftet.

20) Was sind Hänsel und Gretel?
A) Beste Freunde
B) Bruder und Schwester
C) Zwei Feen
D) Zwei Königreiche

Antwort: Hänsel und Gretel sind Geschwister.

21) Welche Märchenfigur ist für ihren roten Kapuzenmantel bekannt?
A) Die böse Königin
B) Schneewittchen
C) Rotkäppchen
D) Rumpelstilzchen

Antwort: Rotkäppchen trägt einen roten Kapuzenmantel.

22) Der Held oder die Heldin reiten in vielen Märchen auf einem Tier. Welches Tier wird in Märchen oft als Reittier genutzt?
A) Das Schwein
B) Der Wolf
C) Das Pferd
D) Die Kuh

Antwort: Das Pferd dient Helden und Heldinnen in Märchen oft als Reittier.

23) Welche weiblichen Märchenfiguren sind meist böse?
A) Prinzessinnen
B) Bauerstöchter
C) Hexen
D) Feen

Antwort: Hexen sind in Märchen in den meisten Fällen böse.

24) Wie nennt man die Märchenfigur, deren Körper zur Hälfte Fisch und zur anderen Hälfte Mensch ist?
A) Rumpelstilzchen
B) Zauberspiegel
C) Meerjungfrau
D) Drache

Antwort: Der Körper der Meerjungfrau ist zweigeteilt, denn die untere Hälfte des Körpers ist fischartig, während die obere Körperhälfte der Meerjungfrau menschlich ist.

25) Was steht am Ende der meisten Märchen?
A) Ein Fragezeichen
B) Das Happy End
C) Ein Schild
D) Ein Zaun

Antwort: Die meisten Geschichten in der Märchenwelt enden mit einem Happy End.

 


Gerne fügen wir weitere Fragen zu unserem Märchenquiz für Kinder hinzu. Sprechen Sie uns gerne an.